6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tamo Racemo

Mittelmotorsportwagen zum Auftakt

Tata Tamo Teaser Foto: Tata

Der indische Industriegigant Tata verordnet sich eine neue Automobilstrategie mit dem Titel Tata's Future Mobility – oder kurz Tamo. Das erste Tamo-Modell steht in Genf und ist ein Sportwagen und hört auf den Namen Racemo.

03.02.2017 Uli Baumann

Die gesamte Modellpalette soll künftig auf zwei in jeder Hinsicht skalierbaren Plattformen aufbauen. Tata, der Mutterkonzern von Jaguar/Land Rover, nennt sie Advanced Modular Platform (AMP). Die Umstellung auf die neuen Baukästen soll bereits 2018 erfolgen.

Tata Tamo Logo Foto: Tata
Tata nennt seine neue Tochter Tamo.

Alles aus dem Baukasten

Auf den neuen Plattformen sollen alle nur erdenklichen Karosserieformen darstellbar sein – vom Kleinwagen, über Limousinen verschiedenere Größen und Sportwagen bis hin zu SUVs. Natürlich soll die Plattform-Strategie die Produktion auch günstiger und flexibler machen. Durch eine offen gestaltete Architektur ist es Tata jederzeit möglich Partner und neue Features einzubinden.

Das Tamo-Debut-Modell, das auf dem Genfer Autosalon enthüllt wird, ist ein zweisitziger Sportwagen mit Mittelmotor. Der Tamo Racemo soll gleich doppelt Karriere machen - als Sportwagen im richtigen Leben und als virtueller Renner in der Rennsimulation FORZA Horizon 3. Der echte Racemo wird von einen 190 PS und 210 Nm starken 1,2-Liter-Dreizylinder-Turbobenziner befeuert. Der soll den 3,84 Meter langen, 1,81 Meter breiten, und 1,20 Meter hohen Racemo ausreichend dynamisch bewegen. Geschaltet wird per automatisiertem Sechsganggetriebe. Vorne rollt der Zweisitzer auf 17-Zoll-Felgen mit 205/50er Reifen, hinten trägt der Racemo 18 Zöller mit 235/45er Reifen.

Das Cockpit des Rechtslenkers ist volldigital ausgelegt. Neben dem Zentraldisplay vor dem Fahrer gibt es noch flankierende Anzeigen, die für vernetzte Anwendungen zur Verfügung stehen.

Spektakuläres Highlight des Tamo Racemo sind die beiden Flügeltüren.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden