Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Techart Porsche 911 Turbo auf der Essen Motor Show

Neues Gewand für den neuen Turbo

Techart Porsche 911 Turbo 12 Bilder

Auf der Essen Motor Show stellt der schwäbische Tuner Techart seine Interpretation des neuen Porsche 911 Turbo vor. Mit neuem Heck- und Frontspoiler soll der Turbo noch aerodynamischer werden.

22.11.2013 Luca Leicht

Nach der Weltpremiere des neuen Porsche 911 Turbo auf der IAA in Frankfurt kündigt der Tuner Techart für die Essen Motor Show ein Individualisierungskit für den Sportwagen an. Damit will der schwäbische Tuner zum Einen die Aerodynamik des neuen Porsche 911 Turbo verbessern und zum Anderen die sportlichen Linien stärker in den Fokus rücken.

Porsche 911 Turbo S
Geladen und entsichert: Der Porsche 911 Turbo auf der IAA 2013 1:22 Min.

Spoiler soweit das Auge reicht

Die offensichtlichsten Veränderungen am Porsche 911 Turbo von Techart sind der aktive Front- und der feststehende Dach- sowie Heckspoiler, samt Heckdiffusor, die die Anströmung verbessern sollen. Den Techart-Designern ging dabei aber keinesfalls der Blick für die Details verloren. So zieren den Techart Porsche 911 Turbo unter anderem neue Seitenschweller, Scheinwerferblenden und Sportendrohre. Zudem spendierte Techart dem neuen Porsche 911 Turbo neue Lufteinlässe in der Front- und Seitenverkleidung sowie Zierstege in meteorgrau.

Techart Porsche 911 Turbo kommt mit Schmiedefelgen

Bei den Felgen gibt sich Techart viersprachig: Mit den Formula IV und den leichteren Schmiedefelgen Formular III bietet der Tuner zwei 21 Zoll-Leichtmetallräder in Standard- und Individualfarben sowie in zweifarbiger Ausführung an. Zudem sollen eine Standard-20-Zoll-Felge und eine mit Zentralverschluss angeboten werden.

Leistungspaket mit 620 PS

Im Innenraum legte Techart ebenso Hand an und verpasste dem Porsche 911 Turbo zum Beispiel eine neue schwarze Lederausstattung mit Carbonblenden. Ein immer wiederkehrendes Stilmittel sind die farbig abgesetzten Ziernähte, die sich von der Sonnenblende bis zur Fußmatte durch das Interieur ziehen.

Auch an der Leistung des 520 PS und bis zu 750 Nm starken Porsche 911 Turbo hat der Tuner gedreht. Mit einer modifizierten Motorsteuerung sollen dem Turbotriebwerk zusätzliche 60 PS und 130 Nm Drehmoment zu entlocken sein. Insgesamt stehen so 620 PS und bis zu 880 Nm zur Verfügung. Die Mehrleistung wird allerdings erst durch Betätigen der Sport- bzw. Sport Plus-Taste in der Mittelkonsole abgerufen. Nachgeschärft soll der Porsche Turbo in 2,8 Sekunden von Null auf 100 km/h spurten und eine Höchstgeschwindigkeit von 328 km/h erreichen.

Anzeige
Sixt Leasing & Vario-Finanzierung SEAT, VW etc Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Porsche 911 Porsche Bei Kauf bis zu 4,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk