6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Oldtimermesse Techno Classica

Die Markt-Highlights der Oldtimermesse

Techno Classica 2017 Foto: Kai Klauder 44 Bilder

Ist nun das Ende der Preistreiberei gekommen? Auf der Techno Classica in Essen schienen die Preise im Vergleich zum letzten Jahr zu stagnieren. Wir fanden einige Angebote, bei denen man zuschlagen sollte.

11.04.2017 Kai Klauder Powered by

Normalerweise spricht die Szene auf jeder Techno Classica am ersten Messetag fast nur über die exorbitanten Preisforderungen. Doch 2017 war dies nicht so - zumindest, wenn man die Porsche 911 außen vor lässt. Die Preise erschienen schon fast moderat, wie auch Frank Wilke vom Marktbeobachter Classic Analytics auffiel: "Also heute am Starttag bewegen sich viele Preise auf dem Niveau des letzten Messetages 2016. Viele Preise erscheinen marktgerecht und nicht überzogen."

Große Bandbreite

Besonders auffällig war bei der Techno Classica 2017 auch, dass neben den üblichen Hochpreisfahrzeugen auch immer mehr "Beiwerk" zu finden ist. Wie schon auf der Retro Classics in Stuttgart fallen die vielen italienischen Klassiker auf. Bei professionellen Händlern machen sie mittlerweile einen guten Teil des Angebotes aus - dabei müssen sie noch nicht mal Ferrari- oder Lamborghini-Embleme auf der Karosserie haben.

Die Freigelände stellen für viele Besucher das Mekka dar. Hier treffen sich die Glückssucher und Marktbeobachter, die Fans und diejenigen, die sich gerne an ihre Jugend erinnern. "ja, sieh doch mal, den hatte ich doch auch", hört man hier draußen regelmäßig. So auch bei einem angebotenen Golf II in Marsrot, der aufgrund seines fast makellosen Zustands ins Auge fiel. Nur 5.555 Kilometer hat er auf dem Kilometerzähler stehen, doch die geforderten 10.500 Euro sind einfach zu viel für dieses zweitürige Exemplar.

Drei Schwedenklassiker zum Mitnehmen

Ganz anders ein Volvo 142 DL von 1974, der zwar schon 176.000 km auf der Uhr hat, dennoch im tollen Zustand und der 70er-Jahre-Farbe Orange zu überzeugen weiß. Die geforderten 7.500 Euro lassen sich bestimmt noch um 500 Euro herunterhandeln, dann geht der Preis in Ordnung.

Für den gleichen Betrag gibt es ein paar Meter weiter einen weiteren Schweden: Einen top gepflegten Saab 90 von 1987 mit nur 41.000 Kilometern Laufleistung. Kaufen und Einsteigen heißt die Devise, denn der Wagen macht einen guten Eindruck. 50 Schritte entfernt steht der nächste Traumwagen aus Skandinavien: Ein Volvo P 1800 ES, besser bekannt als Schneewittchensarg. Der Wagen mit 92.000 km soll 27.900 Euro kosten, so viel, wie Classic Analytics für ein Note-1-Exemplar angibt.

Einen Überblick über das Angebot auf der Techno Classica Essen 2017 gibt's in unserer Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige