Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Techno-Classica Essen 2013

Automobile Meisterstücke

Techno Classica, 2013, Sonderschau SIHA Foto: Kai Klauder 23 Bilder

Zur 25. Auflage der Techno-Classica Essen zeigte der Veranstalter SIHA neun atemberaubende Luxusklassiker der 30er- und 40er-Jahre - und sorgte mit den Pretiosen für Staunen und verzückte Blicke.

15.04.2013 Dirk Johae Powered by

Die Karosserien entführen mit ihren geschwungenen Linien und edlen Ausstrahlung in eine Zeit, als das Fahren von Autos meist noch ein Privileg von wenigen Glücklichen war. Die teuersten Mobile besaßen die Technik von Firmen wie Mercedes-Benz, Bugatti oder Talbot-Lago und Karossen der besten Manufakturen. Diese Firmen hießen Saoutchik, Figoni&Falaschi oder Gangloff.

Neun Luxusautos zum Jubiläum

Der Favorit der Redaktion auf der Techno-Classica Essen von Motor Klassik aber trägt einen Aufbau des französischen Couturiers Pourtout: Es ist der Delahaye 135 MS mit windschlüpfiger zweisitziger  Coupé-Karosserie, der auf dem Pariser Automobilsalon 1946 gezeigt wurde. Das Auto gehört heute zur Sammlung des Louwman-Museums in Den Haag, eines der profiliertesten Klassikermuseen der Welt.

Zwei Autos aus dem Louwman Museum

Die Sammlung von Evert Louwman entsandte gleich zwei edle Coupés zur Techno-Classica nach Essen: Neben dem Delahaye war auch ein Talbot-Lago T26 Grand Sport Coupé mit Saoutchik-Karosserie zu sehen. Der Luxussportwagen mit einem klassisch-eleganten Aufbau aus der Pariser Nobelmanufaktur von Jacques Saoutchik. Als einziges Werk zeigte Mercedes-Benz ein Auto in der Jubiläumschau zur Techno-Classica: einen Spezial Roadster des 500K aus dem Jahr 1936 mit einem Aufbau der zum Unternehmen gehörenden"Sindelfinger Karosserie".

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige