Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Terra Camper VW T5 4Motion Tecamp

Ein Bus für alle Fälle

Terra Camper VW T5 4Motion Tecamp Foto: Terra Camper 24 Bilder

Bei Terra Camper wächst aus dem VW T5 4Motion ein echtes Multifunktionswerkzeug und voll alltagstauglliches Fernreise-Mobil.

13.06.2014 Torsten Seibt Powered by

Bei Terra Camper aus dem westfälischen Hagen dreht sich alles um Volkswagen. Caddy, T5 und Crafter wandeln die Spezialisten in Reisefahrzeuge um. Das besondere dabei ist die modulare Bauweise der Einrichtung, die viel Platz zum leben lässt und im Alltag jenseits der Fernreise wenig Kompromisse erfordert.

VW T5 Tecamp mit langem Radstand

Mit dem neuen Tecamp hat die Firma nun einen Campingbus auf Basis des VW T5 mit langem Radstand vorgestellt. Der 5,3 Meter lange VW-Bus-Camper mit Allradantrieb und Differentialsperre ist dafür ausgelegt, auch abseits befestigter Pisten auf Erkundungstour gehen zu können.

Der Tecamp L ist nach Art des Hauses Terra Camper betont zweckmäßig und unverschnörkelt ausgestattet. Ein Hubdach schafft zwei Schlafplätze, die Einbeziehung der Fahrzeug-Außenseite bringt mehr Handlungsspielraum. So lässt sich die Kompressor-Kühlbox auf einem Schlitten sowohl ins Wageninnere als auch aus der Schiebetür heraus ins Freie ziehen, unter großen Markisen kann Platz genommen werden.

Das "Open-Sky"-Klappdach ist eine Spezialität von Terra Camper: mit einem Frontspoiler ist es relativ unauffällig in die Seitenlinie des VW T5 integriert. Über einen Scherenmechansimus, unterstützt von langen Gasdruckfedern, schwenkt das Dach am Stellplatz weit nach oben. Eine nach vorne zu öffnende Dachluke bringt Licht und ein besseres Raumgefühl in das Dachzimmer, gleichzeitig schafft sie auch im vorderen Bereich des VW T5 Tecamp Stehhöhe, ein Vorteil gegenüber ähnlichen Klappdach-Konstruktionen.

Möblierung in Modulbauweise

Die Möblierung führt Terra Camper konsequent in Modulbauweise durch. Bestimmendes Konstruktionsmerkmal sind sogenannte Cargo-Schienen aus Leichtmetall, die in der Bodenplatte sowie an den Dachkanten im Innenraum verankert sind. So können einzelne Module, die Einzelsitze und sogar Kleinteile wie die Innenbeleuchtung variabel verschoben oder, beispielsweise für einen geplanten Großtransport, komplett aus dem Tecamp entfernt werden.

Der Großteil der Bord- und Steuertechnik ist in schmalen Modulen über den Radkästen untergebracht und nutzt den Platz effizient aus. Auch ein Wassertank ist beim Tecamp integriert, er fasst 40 Liter und bedient die Spüle, deren Brause sich auch zur Außendusche umfunktionieren lässt.

Terra Camper baut den Tecamp komplett auf Neufahrzeugen auf und liefert entsprechend alle verfügbaren 4Motion-Varianten. Auch bei der Aufrüstung für den Geländebetrieb gibt es reichlich Auswahl: Fahrwerkshöherlegung, Offroad-Bereifung, Unterfahrschutz oder ein hochgelegter Ansaugschnorchel machen den Tecamp auch für gröbere Herausforderungen fit. Ein billiges Vergnügen ist das Ganze allerdings nicht, dafür sorgen sowohl die bekannt hohen Tarife für das Basisfahrzeug als auch die umfangreiche Handarbeit beim Umbau. Los geht es zwar bei 44.900 Euro für das Basisfahrzeug, doch die Aufpreisliste ist lang. Voll ausgestattet mit allen Optionen wie Schlafdach, Solarpaket, Standheizung und Warmwasser können durchaus rund 100.000 Euro auf der Rechnung stehen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige