Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tesla Aktie

E-Auto-Pionier Tesla schreibt rote Zahlen

Silvretta E-Auto 2010, Elektroauto, E-Auto, Tesla Roadster Foto: Achim Hartmann 19 Bilder

Elektro-Pionier Tesla schreibt rote Zahlen. Die Euphorie, die nach dem Börsengang des Unternehmens herrschte, ist damit vorerst verflogen.

06.08.2010

Mit seinem rasanten Börsengang hatte Tesla Anfang Juli selbst erfahrene Broker überrascht. Zwischenzeitlich notierte die Aktie bei rund 30 Dollar. Doch nun sinkt ihr Wert - sogar unter den Startkurs von 17 Dollar. Die Aktie fiel am Mittwoch (4.8.) erneut um fünf Prozent.

Der Grund: Im zweiten Quartal nahm der Urheber des zukunftsträchtigen "Roadster" unter dem Strich einen Verlust von knapp 39 Millionen Dollar (30 Mio Euro) hin. Vor einem Jahr waren es erst elf Millionen Dollar gewesen. Das Loch rissen vor allem die Entwicklungskosten für die Limousine Tesla S, die 2012 herauskommen soll.

Roadster-Geschäft derzeit hinter den Erwartungen zurück

Auch das Geschäft mit dem bisher einzigen Modell, dem Tesla Roadster, schwächelte zuletzt. Nur dank der Zusammenarbeit mit den Branchengrößen Daimler und Toyota kam Geld in die Kasse, sodass der Umsatz am Ende um fünf Prozent auf 28 Millionen Dollar stieg.

Tesla liefert die Batterien für den Elektro-Smart aus dem Hause Daimler und ist auch an der Entwicklung einer Elektroversion der A-Klasse beteiligt. Für Toyota entwickeln die Kalifornier einen Elektroantrieb für den kompakten Geländewagen RAV4. Erste Prototypen sind in Japan bereits im Einsatz.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige