Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Thiesen KG an neuem Stammsitz

Exklusive Autos – exquisites Ambiente

Thiesen KG, Oldtimer-Handel, Neueröffnung Foto: Michael Orth 36 Bilder

Lange in Hamburg-Harvestehude zu Hause, eröffnete Eberhard Thiesen Ende Juni mit einem großen Fest den neuen Firmensitz für seinen renommierten Oldtimer-Handel in der alten Sternwoll-Fabrik in Hamburg-Othmarschen.

21.07.2014 Michael Orth Powered by

In der hellen Sonne des Spätnachmittags erholen sich ein silberner 911 T 2.4 Targa von 1973 und ein blauer Ferrari 412 i von 1989 vom letzten Schauer, den die wechselhaften Wetterlaunen auf die automobilen Raritäten im Hof der alten Sternwoll-Fabrik in Hamburg-Othmarschen haben nieder gehen lassen. Mitte April 2014 hatte die Thiesen KG ihren bisherigen Stammsitz in Harvestehude geräumt, um Ende Juni auf größerer Fläche in historischer Industrie-Architektur die Eröffnung des neuen Standorts zu feiern.

Neben einem Bentley Continental Flying Spur in Dunkelblau geraten zwei Hanseaten ins Schwärmen. "Guck mal", sagt der eine, "mit Klimaanlage." Der andere liest derweil mit wohlwollendem Gesichtsausdruck, dass der Continental für 235.000 Euro zu haben sei. Ein BMW 700 Coupé, Baujahr 1962, kostet in brillantem Elfenbeinweiß gut ein Zehntel dieser Summe. Wobei damit die Extreme des Modell- wie auch des Preisspektrums bei Thiesen längst nicht abgesteckt sind. Nach unten geht noch ein bisschen was, nach oben noch so einiges.

Kompetenzzentrum in Sachen Oldtimer

Während langsam die Leute eintrudeln, eingeladen waren etwa 300 Kunden und Geschäftsfreunde mit Begleitung, bringen sie in der mobilen Kaffeebar, eine knallgelbe Vespa Ape, gerade die Maschinen auf Dampf, ein Jazzer begleitet eine schwarze Stimme am Klavier, Bier kühlt hinter den Bars neben Cola, Weißwein und Prosecco, und am Büffet im Hof ist unter Dach alles so makellos arrangiert wie nebenan in der alten Fabrikhalle auf dem geölten Holzboden.

Als einer der wenigen gibt sich am Eröffnungsabend ein Alfa Romeo 6C 2500 Supersports geschlossen. "Mille Miglia tauglich" kündet gefettet und mit Ausrufezeichen die Infotafel, den Kaufpreis verkündet sie nicht. Er ist "auf Anfrage" zu erfahren. Zentral zeigt ein weißer BMW 328 Sportroadster sein dunkelgrünes Lederpolster im dezenten Licht. Auch sein Preis möchte bitte erfragt werden. Den Dackel Fiete kümmert das nicht, er findet den BMW gut, hockt sich direkt ans Vorderrad und blickt auf den Boden, um den Trubel um sich herum auszublenden.

Der zierliche BMW ist die stilsichere Wahl des Dackels – der 1912er Mercedes 16/40 hp Typ Knight wäre zu wuchtig im Rücken des kleinen Tierchens. Dazu ist er, wie auf der Infotafel geschrieben, "ultraselten". Sie finde ihn auch "ultraschick" meint vor dem schwarzen Mercedes mit den polierten Messingleuchten eine charmante Blonde zu ihrem Kollegen des sehr aufmerksamen Serviceteams. Laut Kommissionsbuch sei das Auto, so liest sich auf der Infotafel weiter, 1912 nach Rio de Janeiro ausgeliefert und 1985 über England nach Deutschland zurück gebracht worden. Neben dieser Rarität glänzt eine weitere.

Vom Lagonda V12 DHC gebe es wohl nicht mehr als 30 bis 35 Stück, meint Thiesens Mitarbeiter und demnächst Partner Timm Meinrenken und nimmt in einer der wenigen ruhigeren Minuten an diesem Abend einen Schluck Cola. "Unser Ziel war es", sagt Meinrenken, "den Autos an diesem neuen Standort mehr Platz in gebührendem Ambiente einräumen zu können. Hier auf dem Gelände der Sternwoll-Fabrik, einem Gebäude, das in den Grundzügen aus dem 17. Jahrhundert stammt, konnten wir auf etwa 3.000 Quadratmetern Aufbereitung, Lager, Werkstatt, Büro und Ausstellung zusammen führen." Mit der Ansiedlung weiterer Firmen auf dem Gelände habe man so etwas wie ein Kompetenzzentrum in Sachen Oldtimer in Hamburg geschaffen.

Tanzen zwischen Lamborghini, Ferrari oder Bentley

Und am Eröffnungsabend nicht nur den passenden Rahmen für den Start desselben. Sondern auch für eine Feier, von der sich im Rückblick sagen lässt, dass sie Weltmeisterliches hatte: Auf vier großen Bildschirmen war zu sehen, wie das deutsche Team sich im zweiten Gruppenspiel der Fußball-WM gegen Ghana ein Unentschieden erkämpfte. Klose und Co agierten bemüht, und den eigentlichen Stars dieses Abends bei Thiesen konnten sie nur zwischenzeitlich den Rang ablaufen.

Kaum war das Spiel zu Ende, war die Hauptattraktion eine andere: Tanzen zwischen Lamborghini Espada, Ferrari Dino, Mercedes SSK, Bentley Blower und 6,5 litre Corsica Tourer, Iso Grifo. Oder sich in angenehmer Gesellschaft unterhalten zwischen Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet, Alfa Romeo 8C Touring Spider, NSU 10/30 hp, Jaguar E-Type, Tatra T87 Stromlinie und Facel Vega FV3.

E. Thiesen KG
Griegstraße 73
22763 Hamburg-Othmarschen

Telefon: 040/450343-0

www.thiesen-kg.de

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige