Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Thyssen-Krupp

Benzin aus Kohle

Foto: Thyssen-Krupp

Die Thyssen-Krupp-Tochter Uhde beteiligt sich in China am Bau einer Pilotanlage zur Produktion von Benzin aus Kohle. Wie die Uhde GmbH am Dienstag (17.10.) in Dortmund mitteilte, besteht der Komplex in Jincheng in der Provinz Shanxi aus drei Anlagen zur Kohlevergasung, zur Methanolherstellung und zur Weiterverarbeitung des Methanol.

18.10.2006

Die beiden ersten Anlagen errichtet der Auftraggeber, ein chinesischer Kohleproduzent, selbst. Mit dem Bau der "Methanol-To-Gasoline"-Anlage (MTG-Anlage) wurde Uhde beauftragt. Ab 2008 sollen dort jährlich 100.000 Tonnen Benzin produziert werden. Bei guten Erfahrungen soll eine Anlage mit der zehnfachen Produktionskapazität gebaut werden. Über das Auftragsvolumen an Uhde wurde offiziell nichts bekannt. Branchenkreise nannten eine Summe von 15 Millionen Euro.

Die so genannte Kohleverflüssigung wurde in Deutschland vor allem im Zweiten Weltkrieg wegen der Ölknappheit angewandt. Die noch bis 1962 laufenden Anlagen im Ruhrgebiet dienten nach 1945 der Erdölverarbeitung. Zur Zeit wird nach Angaben der Deutschen Steinkohle AG die Kohleverflüssigung großtechnisch ausschließlich in Südafrika betrieben. Die Kohleindustrie erwartet, dass der Kohlenverflüssigung wegen der langfristigen Verknappung von Öl und Gas und dem damit verbundenen Preisanstieg wieder wachsende Bedeutung zukommen wird.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige