Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Thyssen-Krupp

Zuliefersparte an Inder

Foto: Thyssen-Krupp

Der Stahlkonzern Thyssen-Krupp will einen Teil seiner Autozuliefersparte verkaufen. Die Präzisionsschmiede mit rund 1.800 Beschäftigten soll an die indische Sona-Gruppe gehen. Die Lenksystem-Tochter Presta soll anders als bisher geplant bei Thyssen-Krupp bleiben.

22.01.2008

Die Sona Group erwirtschaftet mit 1.500 Mitarbeitern einen Jahresumsatz in Höhe von 200 Millionen Euro. Die Inder sind spezialisiert auf die Herstellung von Lenkungssystemen, Hinterachsbauteilen sowie die Produktion von geschmiedeten Teilen für Getriebe, Motoren und Antriebsstrang.

Mit dem Kauf der Präzisionsschmiede verfolgt Sona das Ziel, eine weltweit operierende Präzisionsschmiedegruppe zu schaffen.

Die Thyssen-Krupp Präzisionsschmiede ist einer der führenden Anbieter in der Entwicklung und Produktion von geschmiedeten Automobilteilen für den Pkw- und Lkw-Bereich. Der Verkauf solle rückwirkend zum 1. Oktober 2007 erfolgen und bis Ende Januar über die Bühne gehen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige