Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tieferlegung - Sportfedern und Gewindefahrwerke

Fahrwerkskits für neue Modelle

Foto: H&R, Vogtland, Eibach 26 Bilder

Ob gesteigerte Fahrdynamik oder verbesserte Optik, die Gründe ein Auto tieferzulegen sind vielfältig. Die Fahrwerksspezialisten aus dem Zubehörbereich haben ihr Sortiment um Angebote für zahlreiche akteuelle Modelle erweitert.

15.03.2010 Uli Baumann

Abgestimmt auf das adaptive Dämpfungssystem des neuen BMW 5ers hat H&R kürzere Sportfedern für den Bayern im Programm. Damit soll der 5er noch besser liegen und zudem um 35 Millimeter dichter über dem Asphalt kauern. Ergänzend können, wie durch Spurverbreiterungen die Räder satter in die Radhäuser eingepasst werden. Eine Option, die bei H&R für nahezu alle Modelle verfügbar ist.

Satte 35 bis 40 Millimeter abwärts geht es für den Citroen C3, wenn er mit dem Sportfedern von H&R bestückt wird. Besitzer eines VW Golf R erhalten bei H&R um 20 Millimeter kürzere Federn, die zusammen mit Sportstabilisatoren das Fahrverhalten des Top-Golfs weiter verbessern sollen.

Eine neue Größe am europäischen Markt stellt das Infiniti G37 Cabrio dar, aber auch hier hält der Fahrzeugspezialist bereits kürzere Federn bereit, die den offenen Japaner um 30 Millimeter absenken. Mit 25 bis 30 Milimeter beziffert H&R die Tieferlegung durch kürzere Sportfedern beim neuen Mercedes E-Klasse Cabrio.

Abwärts geht es auch für den kastenförmigen Kompaktwagen Nissan Cube. Kurze Sportfedern senken den Kult-Würfel an beiden Achsen um etwa 35 Millimeter ab. Gleich zwei Optionen haben Besitzer eines Skoda Superb Combi. Hier stehen bei H&R um 40 Millimeter kürzere Federn im Wettbewerb mit einem Gewindefahrwerk, das den Tschechen um bis zu 70 Millimeter absinken lässt. Auch Wettbewerber Eibach hat für den großen Skoda ein Paket geschnürt. Hier werden kürzere Federn mit Spurverbreiterungen gepaart.

Noch größer fällt das Angebot von H&R für den neuen VW T5 aus. Um 40 Millimeter kürzere Federn, neu abgestimmte Stabilisatoren oder ein Gewindefahrwerk sorgen für ein dynamischeres Fahrverhalten.

Aber auch für die bereits ausgelaufenen Porsche 911-Baureihen 964, 993 und 996 hat H&R neue Fahrwerktskits entwickelt. Kürzere Sportfedern - je nach Modell zwischen 25 und 30 Millimeter - werden hier mit voll einstellbaren Koni-Dämpfern kombiniert. Ergänzend können neue Stabilisatoren verbaut werden.

Aber auch für hochbeinige Offroader bietet der Handel Tieferlegungskits an. Eibach senkt den BMW X1 mit kürzeren Federn ab und verbreitert dessen Spur mittels Spurplatten. Auch für den Skoda Yeti steht bei Eibach ein entsprechendes Paket bereit.

Anbieter Vogtland hält für die neue Mercedes E-Klasse als Limousine und Coupé Tieferlegungsfedern bereit, die die Modelle um 35 Millimeter absenken.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk