Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tissot Multifunktion

Die Zeit reicht nicht

Foto: Kunze, LAT, Schlegelmilch 6 Bilder

Uhren sollten heute viel mehr sein als reine Zeitmesser. Tissot bietet mit den Serien PRS516,  T-Touch und Quadrato moderne Alleskönner.

26.03.2008 Sebastian Renz

Es wäre wohl auch ein bisschen langweilig, seit 155 Jahren nur minutiös zu messen, wie spät es ist - selbst im beschaulichen Le Locle im Schweizer Jura. 

Die Marke für Autobegeisterte

Dort gründet Charles Félicien Tissot mit seinem Sohn Charles-Emile 1853 seine Uhrenmanufaktur. Dass Tissot heute als Spezialist für Multifunktionsuhren und Marke für Autobegeisterte gilt, liegt vor allem an dem Engagement als Zeitmesser im Automobilrennsport. In den 1960er und 70er Jahren bringen die Schweizer das Modell PR516 auf den Markt. Mit dem charakteristischen, gelochten Lederarmband - eine Reminiszenz an die Lenkräder exklusiver Rennwagen - gilt die robuste, sportliche Automatik- Uhr mit ihrem übersichtlichen Zifferblatt und den leuchtenden Zeigern schnell als die perfekte Uhr für Sportwagenfahrer. 2004 legt Tissot mit der Reihe PRS516 eine Re-Edition auf, die sich die Charakteristika der PR516 zum Vorbild nimmt. Die aktuellen Modelle gibt es je nach Ausführung mit einem Quarz- oder zwei unterschiedlichen Automatikwerken. Die Chronographen mit dem hochwertigen Valjoux-Kaliber 7750 schmückt nicht nur ein gläserner Boden, durch den sich Antriebsrotor und Mechanik zeigen. Auf der Rückseite ziert sie zudem ein stilisiertes Lenkrad, das mit seinen Lochspeichen das Thema des Armbands aufnimmt.

Während das Einstiegsmodell, die PRS516 Automatic, hinter ihrem Saphier-Deckglas ausschließlich Uhrzeit und Datum anzeigt, bieten die teureren Modelle eine umfangreichere Ausstattung, etwa mit Tachymeter und Stoppfunktion. Neben der traditionellen PRS-Kollektion bietet Tissot auch weitere Multifunktionsuhren an. Dazu zählen zum Beispiel die T-Touch-Reihe, die ein neuartiges Bediensystem aufweist sowie die Quadrato-Serie. Auch die quarzgetriebenen Quadrato-Modelle haben immer eine Datumsanzeige und bieten auf Wunsch eine Chronographen-Funktion. Die Quadrato-Reihe ergänzt nun die aktuell auf der Baseler Uhrenmesse vorgestellte Chrono mit einem Valjoux-Automatikwerk. Auch sie bewahrt Tissots Tradition, Zeit nicht nur minutiös, sondern auf die Zehntel genau zu messen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden