Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tokyo Motor Show 2015

Alle Highlights aus Japan

05/2015, Tokio Motor Show 2015 Mazda RX-Vision Foto: Jochen Knecht 68 Bilder

Auf der 44. Tokyo Motor Show 2015 vom 30.Oktober bis zum 8.November erwartet die Besucher wieder ein Neuheitenfestival der besonderen Art. Besonders exotische Premieren liefern erfahrungsgemäß die Japaner. Aber euch europäische Hersteller sind präsent. Wir haben die Highlights.

29.10.2015 Uli Baumann

Honda schiebt mit dem FCV ein neues, serienfertiges Brennstoffzellenmodell ins Rampenlicht der Tokyo Motor Show, das bereits 2016 auf den Markt kommen soll. Ergänzt wird das Neuheitenangebot durch eine elektrische Version des populären Kleinkraftrads Cub, die dreirädrige Motorradstudie Neowind sowie ein bsonders leichtgewichtiges Supersports-Motorrad-Konzept. Auch zu sehen ist das bereits auf der IAA gezeigte Conceptcar Honda Project 2&4 powered bei RC213V.

Irre Minivan-Konzepte

Mazda wird ein neues Sportwagenkonzept enthüllen. Vielleicht eine Wiedergeburt des Wankelmotors und eine Fortsetzung der RX-8-Story. Suzuki wartet gleich mit einem ganzen Reigen an Ignis-Modellen auf. Neben dem Serienmodell wird der neue Kleinwagen Trail Concept im Crossoverlook und als Mighty Deck Concept im Pickup-Look gezeigt. Der Suzuki Air Triser interpretiert das Thema Minivan neu und originell.

In die gleiche Kerbe schlägt die Nissan-Studie Teatro for Dayz. Der Innenraum des Minivans zeigt sich vielfach wandelbar. Für die Rennsimulation Gran Turismo hat Nissan die Studie 2020 aufgelegt.

Originell auch die drei Studien von Daihatsu. Noriori, Tempo und Hinata - alle kommen als Minivan mit speziellen Features. Dagegen wirkt der D-Base Concept beinahe schon wie ein konventioneller Kleinwagen. Subaru steuert zur Show ein Conceptcar zum fünftürigen Impreza bei, zeigt die Kompakt-SUV-Studie VIZIV II sowie ein Facelift des Forester.

Toyota steuert einen kleinen Sportwagen, eine Brennstofzellenstudie sowie einen witzigen Mini-Hotrod zum Showprogramm bei. Bei Mitsubishi dominiert ein elektrischer Kompakt-SUV den Stand.

Und was zeigen die Europäer? Porsche zeigt in Tokyo die Allradvarianten des aufgefrischten Elfers sowie einen verschärften Macan zeigen. Alpina dürfte in Japan auch wieder die Cabrio-Variante des B6 Biturbo präsentieren. Und VW?

Tokio Motor Show Top Flops Luca LeichtFoto: Jochen Knecht
Was fehlt hier beim Audi-Stand auf der Tokio Motor Show? Vielleicht das ein oder andere Diesel-Modell aus dem VW-Konzern?

Auch auf der Tokio Motor Show spielte das Thema "Abgasskandal" eine Rolle. VW-Chef Diess sagte "Wir haben Dinge getan, die grundfalsch waren. Dafür möchte ich mich entschuldigen". Er wiederholte das Versprechen, dass Skandal lückenlos aufgeklärt und eine technische Lösung für die betroffenen Motoren gefunden werde.

VW-Japan-Chef Sven Stein ging sogar noch einen Schritt weiter. In einer traditionellen tiefen Verbeugung begrüßte er die Anwesenden und versicherte, dass in Japan keine VW-Diesel betroffen seien.

Als Neuheit zeigte Volkswagen indes den schon von der IAA bekannten VW Tiguan als GTE-Studie mit Plugin-Hybrid - da ist es vielleicht dem ein oder anderen Besucher nicht aufgefallen, dass einige Plätze auf den Audi-Messestand auffallend leer waren.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige