Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Top City Classic Rally China 2014

Geistdörfer gewinnt im Morris Minor

09/2014 - Top City Classic Rally China, mokla 0914 Foto: Volkswagen 20 Bilder

Die Begeisterung der Chinesen für Oldtimer war nicht nur überwältigend, sondern schnell auch ein Problem. Nach einem kurzen Stadt-Corso in Peking wurden so viele Fotos hochgeladen, dass das Internet zu kollabieren drohte.

15.09.2014 Bernd Ostmann Powered by

Die Polizei bekam Panik und verlegte den Start der ersten Top City Rallye in China kurzerhand 60 Kilometer vor die Stadt. Die Rallyeautos legten die Strecke auf Transportern zurück. Die Rallye-Piloten fuhren die erste Etappe im Bus.

Begeisterte Landbevölkerung

Danach ging es über drei Pässe über 280 km in die Bergregion von Chongli. Hier sollen 2022 die Olympischen Winterspiele ausgetragen werden. Die erste Zeitkontrolle am zweiten Rallyetag machte klar, dass Oldtimer nicht allein in Peking Aufsehen erregen, sondern dass sie auch von der Landbevölkerung begeistert aufgenommen werden. Die Autos wurden bestaunt, alle wollten sich in und an den Oldies ablichten lassen.

Apropos Fotos. Von den 27 Rallye-Autos müssen Millionen von Fotos im Umlauf sein. Die Bevölkerung versuchte die Rallye-Premiere mit Handys und i-Pads einzufangen. Mit dabei waren aber auch 80 Medien mit professionellen Fotografen und Kamerateams, die den Rallye-Tross wagemutig auf der Gegenfahrbahn oder auf dem Standstreifen begleiteten.

Der einzige Unfall kostete einem Porsche 911 dann einen Frontscheinwerfer. Es hätte schlimmer ausgehen können. Immerhin waren ein Bus und zwei Lastwagen in diese Karambolage verwickelt.

Chinesinnen in Polizei-Uniform sorgen für Mille Miglia-Feeling

Ansonsten sorgte ein Heer von Polizisten, dass die Kreuzungen der Rallye-Strecke abgesichert waren. Und als dann auch noch schicke Chinesinnen in Polizei-Uniform die Rallye an Kreuzungen bei Rot durchlotsten, da kam sogar ein bisschen Mille Miglia-Feeling auf.

Mit dabei Renn-Legende Jacky Ickx im VW Rallye-Käfer. Ex-Rallye-Beifahrer Christian Geistdörfer fuhr im eigenen Austin Morris Minor Pick up. Markus Nehls, bei Volkswagen in China für den Motorsport und die klassischen Autos zuständig, reiste standesgemäß im Käfer. Boris Helms von Mercedes-China pilotierte eine S-Klasse, den einst Arbeitgeber-Präsident Hans-Martin Schleyer fuhr. Gewonnen wurde die Rallye-Premiere in China von Christian Geistdörfer im kleinen Austin Pick up.

TeamFahrzeugStrafpunkte
Ostmann/GeistdörferAustin Morris Minor Pick up145
Hou/WangVW Käfer633
Schlickum/HoferPorsche 356645
Mossadegh/FiekensAustin Healey 3000679
IckxVW Käfer 1302 S Rallye739
Koneberg/ChengAudi 100 Coupé S862
Jun/TangMercedes 300 SEL928
SchroeterMercedes 300 SL966
Zhang/HaoMercedes W1241222
Kodym/HafemannSkoda Felicia1232
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk