Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Topliste Leistungsgewicht

Hüftgold trifft Bizeps

Ferrari F12 Berlinetta, Messstand Foto: Rossen Gargolov 42 Bilder

Auf welches Gewicht trifft die vorhandene Leistung? Diese Frage lässt sich mit einer simplen mathematischen Berechnung beantworten. Wir haben einen genauen Blick in die sport auto-Testdatenbank geworfen und die Sportwagen mit dem besten Leistungsgewicht für Sie herausgefiltert.

11.04.2015 Andreas Haupt

Wenn ein neuer Sportwagen auf den Markt geworfen wird, blicken Fans zunächst auf die Performance-Werte. Vom äußeren Erscheinungsbild einmal abgesehen. Vorneweg geht es um die PS-Leistung, dann das Drehmoment. Dann wandert der Blick auf das Gewicht. Schließlich will man ja wissen, wie viele Pfunde ein Sportwagen so mit sich herumschleppt.

Einfache Formel für den Fahrspaß

Denn Leistung und Gewicht nehmen in vielerlei Hinsicht eine entscheidende Bedeutung ein. Beim Beschleunigung, beim Bremsen und in der Kurve etwa. Auf welche Masse die einzelnen Pferdchen treffen, lässt sich leicht berechnen. Gewicht geteilt durch Leistung: So einfach lautet die Formel für Fahrspaß. Überspitzt ausgedrückt.

Je geringer das Leistungsgewicht, desto besser für den Sportwagenfahrer. Wir haben unsere üppige sport auto-Datenbank durchleuchtet und die Topsportler in Bezug auf das Leistungsgewicht extrahiert. Wie schon in unseren Toplisten 0-100 km/h und 0-200 km/h gilt: Wir haben nur sportliche Fahrzeuge aufgenommen, die wir persönlich gemessen haben (Test, Vergleichstest, Supertest). Gemessen bedeutet in diesem Fall auf die Waage gestellt. Als Leistungswert nehmen wir die Herstellerangabe.

Koenigsegg CCR stößt Porsche 918 vom Thron

In den sport auto-Toplisten zur Beschleunigung führte kein Weg am Porsche 918 Spyder vorbei. Beim Leistungsgewicht muss der Hybridsupersportler aber Federn lassen. 1.642 Kilo bringt der 918 auf die Waage. Allein 138 entfallen auf das Batteriepaket. Da helfen auch die 887 PS nicht mehr zum Sieg. Mit einem Leistungsgewicht von 1,9 kg/PS muss sich der Porsche hinter dem Koenigsegg CCR anstellen. Im Schweden treffen 806 PS auf 1.418 Kilogramm. Dadurch ergibt sich ein Leistungsgewicht von 1,8 kg/PS.

Auf dem dritten Rang turnt der nächste Exot. Der Gumpert Apollo Sport ringt seinen acht Brennräumen bei 6.500/min satte 700 PS ab. Sein Gesamtgewicht: 1.448 Kilogramm. Ergibt ein Leistungsgewicht von 2,1 kg/PS.

Wenig Hüftgold tragen Morgan MP8 (9. Platz) und Ariel 3 245 (15. Platz) mit sich herum – bei einer gleichzeitig ansprechenden Leistung. So kommt der MP8 mit 1.039 Kilos und 436 PS auf ein Leistungsgewicht von 2,4 kg/PS. Die leichte Flunder von Ariel (2,6 kg/PS) muss mit ihren 245 PS nur 626 Kilogramm beschleunigen.

Kein Lotus in der Topliste

Und was ist mit den Leichtbau-Fabrikaten von Lotus? Sie sprengen zwar keine Waage, schmeißen dafür aber auch nicht mit Leistung bis zum Abwinken um sich. Ein Beispiel: der Lotus Exige S entlädt seinemV6-Kompressor 350 PS bei 1.162 Kilogramm. Macht ein Leistungsgewicht von 3,3 kg/PS. Damit springt die Exige in unserer Topliste über die Klinge. Hier schaffen es nur Fahrzeuge hinein, deren Gewicht das dreifache der Leistung nicht übersteigt.

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen die besten Sportwagen in Bezug auf das Leistungsgewicht aus der sport auto-Testgeschichte (Stand: 23.2.2015).

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige