Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Top-Liste Preis pro PS

Wo kosten PS am wenigsten?

05/2014 Dodge Challenger SRT Hellcat Foto: Dodge 36 Bilder

Viel Power gibt es nur für viel Geld? Nicht unbedingt. Denn auf dem deutschen Markt gibt es auch ein paar echte PS-Schnäppchen – wenn man sich nur die Mühe macht, die Herstellerbroschüren und Autokataloge zu durchstöbern und den Preis pro PS zu berechnen. Wir haben's gemacht und überraschende Ergebnisse zu Tage gefördert.

02.05.2015 Andreas Haupt Powered by

Sportwagenfahrer lieben Leistung. Davon kann man eigentlich nie genug haben. Allerdings kostet ein echter Sportwagen in der Regel eine Stange Geld. Einen neuen Audi R8 mit 5,2-Liter-V10 und 540 PS? Gibt es erst ab 165.000 Euro. Mercedes-AMG GT mit 4,0-Liter-V8-Biturbo und 462 PS? Steht ab 115.430 Euro in der Preisliste. Und der Schnäppchen-Sportler Corvette? Die Z06 mit 6,2-Liter-V8-Kompressor und 659 PS ist für 99.500 Euro zu haben. Damit ist sie im Vergleich zu deutschen Modellen ein echter Preisknüller.

Muscle Cars mit starkem Preis-Leistungsverhältnis

Allerdings ist die Vette immer noch kein Auto für den schmalen Euro. Eine Pferdestärke erkauft sich der Z06-Fahrer mit immerhin 150,98 Euro - selbst wenn er auf Extras und jeglichen Firlefanz verzichtet. Da gibt es sportliche Angebote auf dem deutschen Markt, die ein besseres Preis-Leistungsverhältnis (Euro pro PS) bieten.

Allen voran die anderen amerikanischen Muscle Cars. Sie bieten richtig viel Leistung und bleiben preislich trotzdem auf dem Teppich. Chevrolet ruft für seinen Camaro mit 6,2-Liter-V8 nur 39.990 Euro auf. Bei 432 PS macht das 92,56 Euro pro PS. Ford steht dem mit seinem neuen Mustang V8 nur wenig nach. Eine Pferdestärke kostet im legendären Muscle Car nur 95,01 Euro. Was es dafür sonst auf dem deutschen Markt gibt, haben wir hier überprüft.

Auffällig: Fahrer von Klein- und Kompaktsportlern erkaufen sich die Power zu einem geringen Preis. Und wo sind die Supersportler? Tauchen in unserer Liste nicht auf. Obwohl sie zwar mit reichlich Leistung um die Ecke düsen, aber nur wenn vorher ordentlich Kohle geflossen ist. Die Autos mit dem besten Euro-pro-PS-Verhältnis finden Sie in unserer Bildergalerie.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige