Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tops & Flops der Redaktion

E10 trifft Elektro-Benchmark-Gedöns

Foto: Goodwood Revival 50 Bilder

E10, i3, T5, X1, 508 und UNO - diese Abkürzungen riefen die heftigsten Gefühlsäußerungen der auto motor und sport-Redakteure in unseren Tops und Flops der Woche 10 hervor.

11.03.2011 Holger Wittich

E10, nach S21 das neue Synonym für den Wutbürger, der jetzt das eifrig staatlich verordnete Ökobenzin dank seines fetten Geldbeutels einfach boykottiert. Die Lager voll, die Experten uneinig, die Informationslage ungewiss, der Kunde verunsichert - also wird mit der Zapfpistole abgestimmt.

Benzin-Gipfel: Heraus kam nichts

Denn nichts, was vermutlich, irgendwie, vielleicht, quasi sofort das Auto kaputt machen könnte, kommt in des Bundesdeutschen Tank - einmal davon abgesehen, dass E10 ökologisch und auch moralisch fragwürdig ist.
 
Also trafen sich die verantwortlichen Politiker und sowie diverse Experten zum eilig anberaumten Benzin-Gipfel. Heraus kam - nichts. Alles geht so weiter wie bisher, nur ein wenig Info-Chichi soll die Bundestanker zum Öko-Sprit konvertieren lassen. Eine ähnlich gute Figur haben die Kollegen aus Berlin schon einmal gemacht, bei der Abwrackprämie zum Beispiel oder bei der Einführung der Lkw-Maut.

BMW i3: Elektroantriebs-Benchmark-Gedöns ohne Design

Eine ganz andere Figur machten indes die ersten Erlkönige der BMW i-Submarke, die unter dem Namen i3 und i8 firmieren. Und besonderes das Mega City Vehikel ließ einige Kollegen zweifeln, ob sich unter der Tarnung nicht gar ein Daihatsu verbirgt. Allen scheint jedoch klar, schickes Design werden die Kunden auch ohne Tarnung nicht zu sehen bekommen.

Was die Kollegen von auto motor und sport in dieser Woche noch bewegte und was sie bewegten, sehen sie in unserer Fotoshow.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden