Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tops & Flops der Redaktion

Froschfresser und Bourgeoisie

BMW 1er, 2011 Foto: BMW 43 Bilder

Die Tops & Flops der Redaktion sind in dieser Woche geprägt vom neuen 1er BMW, dem Opel Astra GTC, schnellen Booten, einer schrillen Unimogstudie und Marken-Gerüchten um Saab und Opel.

10.06.2011 Uli Baumann

BMW setzt große Stücke auf ihn, den neuen 1er. Einziger Vertreter mit Hinterradantrieb in der Kompaktklasse, was die Fahrdynamiker erfreut. Die Verkaufszahlen gaben BMW bislang auch recht. Jetzt ist er da, der neue 1er - größer, erwachsener, aber nicht unbedingt schöner, urteilt die Redaktion. Die Sechszylinder hat er bereits eingebüßt, der Hinterradantrieb wird folgen - und was die Gefolgschaft der Kundschaft angeht - man wird sehen.

Froschfresser und scharfe Teile

Schluss mit lustig ist auf jeden Fall mit Kollegen Dohr, der ab morgen die Vorsilbe "Ex" führen darf. Der "Froschfresser" in der Redaktion macht sich auf in neue journalistische Gefilde. Er wird uns fehlen, aber mit Sicherheit wird er auch in Zukunft eine Hand an einer Tafel Schokolade und die andere am Schalthebel eines Autos haben.

Was die Zukunft für die Marken Opel und Saab bereithält ist dagegen ungewiss. Verschiedene Medien melden einen bevorstehenden Opel-Verkauf, Opel dementiert, GM schweigt - wir an dieser Stelle auch. Man schaue nur auf das Schicksal einer weiteren Ex-GM-Erfolgsmarke aus Schweden. Läuft, läuft nicht, läuft, läuft nicht - das gilt für die Produktion bei Saab. Ist ein Sponsor-Chinese aufgetan, geht es weiter, stehen neue Zahlungen an, bleiben die Bänder wieder stehen. Zukunft ungewiss.

Einen spektakulären Blick in die Welt von Morgen hat sich Unimog mit einer grasgrünen Studie geleistet. In Kollegen werden Kindheits-Sandkastenerinnerungen und solche an die Bundeswehrzeit wach. Schön, dass es solche Ausblicke noch gibt.

Einen weiteren Lichtblick hat Kollege Dralle bei Lancia ausgemacht. Mann, die können ja doch schöne Modelle bauen. Allerdings völlig ohne Chrysler-Logo und auch nur für den Einsatz auf den sieben Weltmeeren - scharfe Sportboote eben, die auch noch zügig vorangehen. Vielleicht färbt da ja mal was auf die Autos ab?

Welche anderen Dinge Farbe in den Redaktionsalltag dieser Woche gebracht haben, lesen Sie in unserer großen Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk