Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tops & Flops der Redaktion

Kampfhamster in rosa Unterwäsche

Porsche 911 Erlkönig Foto: SB-Medien 58 Bilder

Die Tops & Flops der auto motor und sport-Redaktion sind in dieser Woche geprägt von ungewöhnlichen Fundstücken-Autos, teuren Luftnummern und flotten Dingern.

29.07.2011 Uli Baumann

Kennen Sie noch Calimero, das Küken mit Sombrero? Wenn nicht, dann einfach mal googeln! Unser männliches Redaktionsküken Tobias Grüner steht dem wilden Hühnchen in nichts nach und begab sich auf eine Runde Nordschleife mit Bernd Mayländer im Mercedes C63 AMG - im Regen und mit bleibendem Eindruck, so dass ihm manchmal die Luft wegblieb.

Luftiger Ein-Euro-Job

Die Luft weg blieb auch einigen Kollegen, nachdem Shell angekündigt an an einigen Tankstellen Druckluft künftig nur noch kostenpflichtig anzubieten. Ein Fünf-Minuten-Druckluft-Quickie soll einen Euro kosten. Eine echte Luftnummer des Mineralölkonzerns, sehe ich doch schon Druckluftgemeinschaften an Tankstellen zusammenlaufen um dem Ein-Euro-Job am Luftdruckprüfer möglichst viel abzuverlangen oder erweiterte Anzeigentafeln die künftig die Luftpreise nennen.

Ein Grunz zur Wasserpfeife

Für Erheiterung sorgte dagegen ein pikantes Fundstück in einem Testwagen. Ein schwarz-rosa Kleidungsstück aus dem Bereich der Unterwäsche wurde herren(frauen)los im Testwagen aufgefunden. Ein Rundmail informierte die ganze Redaktion - man will ja den Fund an den Besitzer zurückgeben. Auf ein Bekennerschreiben wartet die Redaktion immer noch. Den Fortgang der Geschichte überlassen wir der Fantasie .....

Ganz andere Fantasien weckte dagegen sein neuer Testwagen beim Offroad-Kollegen. Gummimatte statt geketteltem Bettvorleger! Beschichtete Ladefläche! Differentialsperre! Männerauto! Grunz!

Diese Laute könnten künftig auch Porsche-Jüngern entweichen, wenn diese zu sehr an der neuen Porsche Wasserpfeife gezogen haben, die demnächst in allen Porsche-Läden der Welt zu haben sein soll. Bereits ein Vorab-Modell scheint in Schweden gelandet zu sein, denn das dortige Saab-Management agiert immer noch nach dem Prinzip Hoffnung, dabei weiß doch heute jedes Kind: Ohne Moos nix los!

Was die Kollegen der Redaktion diese Woche sonst noch die Sinne vernebelt hat, sehen Sie in unserer großen Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige