Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tops & Flops der Redaktion

Klopapier und Knochenbrecher

Peugeot Onyx Foto: Peugeot 72 Bilder

Die Tops & Flops der Redaktion drehen sich diese Woche unter anderem um surreale Studien, zur Realität findende Politiker und Mitbürger, die Mein und Dein nicht unterscheiden können.

14.09.2012

In der Woche eins nach Golf kommt die Redaktion allmählich wieder auf Nenndrehzahl und nähert sich mit glühenden Krümmern dem bevorstehenden Autosalon in Paris. Reichlich Material wird es dort zu sichten geben, und neben den üblichen Utopien – die Hersteller nennen es Studien – auch tatsächlich Modelle, die demnächst im Laden stehen. Dabei sind es aber natürlich die teils schon sehr bizarren Designer-Fingerübungen, die polarisieren. Und obwohl die Franzosen ihr Heimspiel gleich mit mehreren Zukunfts-Ideen bestücken, waren auch die anderen Marken nicht faul. Rundum brennstoffzellt und hybridet es, doch so richtig glaubwürdig kommt davon nicht viel rüber.

Altpapier wird geadelt

Dafür gewinnt Peugeot in dieser Woche die goldene Ananas für den albernsten Kunstbegriff: "Newspaperwood" möbliert nämlich die Studie Onyx. Zugegeben, "Recycling-Tissue, dreilagig" klingt irgendwie banaler, ist aber dennoch fast dasselbe.

Eine launige Überleitung vom Toilettenpapier zum Biosprit fiele jetzt selbstverständlich leicht, aber ganz so plump wollen wir unsere Wochenrückschau natürlich nicht mit Text bestücken. Fest steht jedenfalls, dass man in Brüssel derzeit den Rückwärtsgang einlegt und in Frankreich bereits ein Ausbaustopp für den pflanzlichen Brennstoff verhängt wurde. Weil das Ganze, wie Kritiker schon immer anführten, alles andere als Bio ist und weil die Nahrungsmittelpreise derzeit in den Himmel schießen. Tank statt Teller? Dieses Thema wird uns auch noch weiterhin beschäftigen, soviel steht fest.

Beschäftigt war auch ein Langfinger, der Kollegen Wittichs Auto als Selbstbedienungsladen missverstand. Das kam definitiv nicht gut an, weshalb Wittich nun in Gewaltphantasien schwelgt. Als Autoknacker sollte man sich das durchaus zu Herzen nehmen, der Kollege kann nicht nur extraböse gucken. Und er ist wirklich angefressen.
 
Nur fliegen ist schöner? Da kann man durchaus geteilter Meinung sein, findet Kollegin Dervisevic. Sie hat in dieser Woche gleich zwei scharfe Eisen zum persönlichen Lieblingsprinz befördert. Dass neben dem mehr als adäquat motorisierten RS4 und dem höchst vergnüglichen M135i allerdings auch noch ein Sattelschlepper in ihrer Favoritenliste parkt, wirft zumindest Fragen auf.

Was die Redaktion diese Woche sonst noch bewegt hat, lesen Sie in unserer großen Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden