Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tops & Flops der Redaktion

Steinschleudern in der Opel-Woche

Nachtstart, Opel Foto: Hardy Mutschler 63 Bilder

Die Tops & Flops der Redaktion drehen sich diese Woche um verschiedene Abgänge, schöne Neuzugänge und Gedanken zur Morgenstunde.

19.10.2012 Uli Baumann

Diese Woche ist Opel-Woche, ja, die leben noch und zwar Auto, und was für welche. Klein stark, aber nicht immer schwarz - der neue Mokka belebt, belebt die Szene der Miniatur-Offroader. Könnte ein Erfolgsmodell werden mit ordentlich Stückzahlen. Dumm nur, dass ausgerechnet der in Korea bei GM Daewoo gefertigt wird und nicht in Bochum, Rüsselsheim oder Eisenach.

Aus heimischer Produktion hingegen wird der neue Cascada kommen. Über den Namen haben wir genug gesagt, zum Produkt selbst fassen wir uns kurz: was wir bislang sehen ist absolut gelungen! Opel, da kommt wieder Leben in die Bude. Und natürlich jeden Menge Schotter. Wir sind uns sicher. Dazu passt auch die Ansage wieder die Nummer zwei in Europa zu werden. Nicht dazu passt die Möglichkeit mit PSA eine Allianz der Hoffnung zu bilden.

Opel Cascada 1:16 Min.

Aus der Traum

Das Leben aushauchen wird langsam aber sicher die Rallye-WM. Mini wirft hin, überlässt aber Privatfahrern gegen Kostenerstattung das Werksmaterial. Ford - sie erinnern sich "die tun was" - schmeißt ebenfalls hin. Auch hier sollen Privatiers weiter unterstützt werden. Unterstützt gegen wen? VW hat so wohl freie Bahn und kann die WRC nach Belieben aufrollen. Hyundai hat noch Entwicklungsrückstand, aber jetzt wohl eine große Auswahl auf dem Fahrermarkt. Loeb wird wohl nicht mehr wollen. Nach neun Titeln in Folge macht er 2013 auf Teilzeitfahrer und der schwache Wettbewerb nötigt ihn auch bei Halbgas geradezu zum zehnten Titel.

Ganz andere Träume hat Kollege Dralle im morgendlichen Berufsverkehr. Wieso gibt es vom Mercedes C-Klasse Coupé eigentlich kein Cabrio? Quasi einen offenen CLK. Ach, hatten wir schon. Wieso hat Opel eigentlich kein formschönes Cabrio mehr im Angebot? Ach haben sie. Endlich. Herzlich Willkommen und auch beruflich alles Gute. Und warum steht in der eigenen Garage nie der eigene Traumwagen? Hier folgt die rüde Unterbrechung durch dynamisch agierende andere Verkehrsteilnehmer. Aus der Traum, zerstört durch wüste Beschimpfungen der eigenen Person und des gefahrenen Autos. Egal, ist eh Zeit für Frühstück. Einen kleinen Mokka vielleicht und dann im Cascada-Cabrio zur Arbeit .... denn es ist Opel-Woche.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden