Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tops & Flops des Jahres 2010

Was die Redaktion bewegt hat

Jens Dralle Foto: Reinhard Schmid 99 Bilder

Das zurückliegende Jahr war gespickt mit Themen, die in der Redaktion von auto motor und sport verschiedenste Reaktionen auslösten. Highlights des Jahres: Das Auf und Ab in der Autowirtschaft, Traumautos und Sportweltereignisse.

23.12.2010

Was hat die Redaktion von auto motor und sport im zu Ende gehenden Jahr besonders bewegt? Klar: Autos, Motoren und Sport. Ein besonderes Highlight für viele Kollegen war der Formel 1-Fahrertitel für Sebastian Vettel. Wir sind wieder wer im Motorsport. Die Ära Schumacher scheint Geschichte, das Vettel-Zeitalter hat begonnen. Wir sind Deutschland, wir sind Weltmeister. Und wer hat es geleistet? Der "kleine" Vettel. Gratulation nochmals.

Sébastien Loeb beweist Konstanz, das Kennzeichen wird wechselwillig

Nicht ganz so öffentlichkeitswirksam, dafür aber umso souveräner hat der andere Super-Seb Sébastien Loeb seine Konkurrenten im Griff. Mit einer unfassbaren Dominanz holte der kleine Elsässer bereits seinen siebten Rallye-WM-Titel in Folge. Zudem ist der Franzose seit 2005 auf Asphalt ungeschlagen.

Weniger gut geschlagen hat sich dagegen die DTM-Rennserie auf dem Punktekonto der Kollegen. Insgesamt zu langweilig und dann noch mit einem Finale im fernen China gekrönt, wird es Zeit für neue Mitstreiter wie BMW und einen Richtungswechsel.

Von E-Autos und Traumkutschen

Wechselfreudig zeigen sich auch die Kollegen, wenn es um das angekündigte Wechselkennzeichen geht. Von größeren Fuhrparkerweiterungen und neuen Möglichkeiten wird da geschwärmt. Kritik hagelt es aber für die bislang favorisierte Auslegung der Wundernummer. Eine Nummer für drei, aber nur drei Pkw - keine Roller, Motorräder, Wohnmobile oder andere Gefährte. Wenn da die Wechselnummer nicht zur Nullnummer wird. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Das Wissen auch die Elektroauto-Jünger. Auch wenn die Versprechungen der Hersteller die Leistungen ihrer E-Modelle noch bei weitem übertreffen, werden immer wieder neue Pfähle in Sachen Leistung und Reichweite eingerammt. Bis der nationale Verkehr nennenswert am Kabel hängt, wird wohl noch viel Kraftstoff durch die Einspritzdüsen der konventionell getriebenen Wettbewerber laufen.

Und natürlich brachte 2010 auch reichlich Autos. Manche mit dem Attribut Traum kombiniert, andere zum vergessen.

Aber davon und was die Redaktion sonst noch so bewegt hat, lesen Sie in der großen Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige