Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tops & Flops Genfer Autosalon

Kleine Helden und heiße Exoten

211/ , EUROPA; SCHWEIZ, GENF, Datum: 05.03.2014 12:00:00: 84 INTERNATIONALER AUTO SALON in Genf 2014 84e Salon International de l'Auto et accessoires, PALEXPO - Stefan Baldauf / SB-Medien Foto: Stefan Baldauf / SB-Medien 26 Bilder

Das auto motor und sport-Team auf dem Genfer Autosalon hat zwei Tage Messe hinter sich. Zeit für ein Resümee, Zeit für Tops & Flops. Begeistern konnten vor allem neue Kleinwagen, aber auch heiße Exoten und Studien sorgten für Faszination. Anderswo vermissten wir dagegen Kreativität.

05.03.2014 Thomas Gerhardt

Der Genfer Autosalon hatte im Segment der Kleinwagen einige Neuheiten zu bieten. Besonders gut kommt bei uns der nächste Renault Twingo an. Pfiffig im Konzept sieht Chefreporter Jens Dralle in ihm den neuen R5. Für die Optik gibt es schon mal die Note 1 und die Vorfreude auf die erste Fahrt mit dem neuen Franzosen-Zwerg ist groß.

Atmosphäre, Genfer Autosalon, Messe, 2014
Tops und Flops vom Genfer Autosalon 2014 1:48 Min.

Genfer Autosalon lockt mit Exoten und automobilen Schönheiten

Zugegeben, wegen den kleinsten Messeneuheiten sind wir aber nicht unbedingt zum Genfer Autosalon gereist. Es sind die heißen Exoten und faszinierenden Conceptcars, die die Messe am Lac Léman so interessant machen. Zum Beispiel der Koenigsegg One:1, der komplett in Carbon gehüllt, nicht nur optisch, sondern  mit seinem Leistungsgewicht von einem kg pro PS auch technsich begeistert. Oder das Design-Schmakerl Maserati Alfieri. So schön, dass es einem das Wasser in die Mundwinkel treibt. Wie konnten wir bis heute eigentlich nur ohne ihn leben?

Dass auch Volvo mit automobiler Schönheit entzücken kann, zeigten die Schweden mit dem Estate Concept. Von außen schon eine Wucht, reizt der Innenraum noch weiter, dass man direkt einziehen möchte. Manchmal reicht aber auch schon ein scharfer MQB-Kompakter um spontane Haben-Will-Gefühle zu wecken.

Auf anderen Messeständen vermisste das Genf-Team von auto motor und sport dagegen Kreativität. Porsche lockte mit dem auf Motorsport fokusierten Messeauftritt nicht jeden Kollegen hinterm Ofen hervor. Und speziell von den italienischen Autobauern hätten wir doch mehr zündende Ideen erwartet.

Welche Messeneuheiten die Kollegen vor Ort noch umgehauen haben, und welche sie eher kalt gelassen haben, erfahrt Ihr in unserer Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden