Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toray Teewave AR.1

Gordon Murray zeichnet E-Sportler

Toray Teewave AR.1 Gordon Murray Design Foto: Gordon Murray Design 4 Bilder

Der ehemalige Formel1-Konstrukteur Gordon Murray hat einen kleinen Elektrosportwagen entwickelt. Der Prototyp des Teewave AR.1 wurde jetzt in Großbritannien vorgestellt.

22.09.2011 Uli Baumann

In Auftrag gegeben wurde der Teewave AR.1 vom britischen Chemieunternehmen Toray, die mit dem Elektrosportwagen eine Präsentationsplattform für ihre Kohlefasertechnologie auf die Räder stellen wollten. Entsprechend trägt der Teewave AR.1 ein Monocoque aus Kohlefaserlaminat, das nach Herstellerangaben in nur zehn Minuten gefertigt werden könne. Hilfsrahmen aus Aluminium nehmen die Aggregate und die Fahrwerkskomponenten auf.

Teewave wiegt nur 850 Kilogramm

Formal lehnt sich der 3,97 Meter lange, 1,76 Meter breite und nur 1,15 Meter hohe Teewave AR.1 an die Lotus Elise an. Der Radstand des offenen Sportlers liegt bei 2,61 Meter. Das Kofferraumvolumen wird mit 200 Liter angegeben.Vorne drehen sich 16 Zoll-Leichtmetallfelgen mit 175/55er Reifen, hinten sichern 17 Zöller mit 245/45er Reifen den Fahrbahnkontakt

Die Antriebskomponenten stammen aus dem Nutzfahrzeugsegment, wurden aber von Murray neu konfiguriert und mit einer neuen Elektronikarchitektur vernetzt. An der Hinterachse sitzt so ein 47 kW und 180 Nm starker E-Motor der den nur 850 Kilogramm schweren Zweisitzer - allein die 16 kWh große Lithium-Ionen-Batterie wiegt schon 240 Kilogramm - in 11,4 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit des Teewave AR.1 wird mit 147 km/h angegeben. Eine Batterieladung soll dem Sportwagen eine Reichweite von rund 190 Kilometer ermöglichen. Als Ladezeit an der konventionellen Steckdose gibt Murray Design sechs Stunden vor.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden