Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota auf der Tokio Motor Show

Toyota zeigt Kompaktsportler FT-86

Toyota FT-86 Concept Tokio 2009 Foto: Toyota 22 Bilder

Toyota ist 2009 mit drei Conceptcars auf der Tokio Motor Show vertreten. Der FT-86 und der FT-EV II feiern ihre Weltpremiere, der Prius Plug-In-Hybrid wird erstmals dem japanischen Publikum präsentiert.

07.10.2009 Ralf Bücheler

Zusätzlich zur Plug-In-Variante des neuen Toyota Prius, die schon auf der IAA 2009 zu sehen war,  können japanische Autofans auch einen Blick auf das aktuelle Formel 1-Auto TF109 werfen.

Tokio Motor Show 2009: Die Neuheiten von Lexus und Toyota 2:51 Min.

Toyota FT-86: Kompakter Sportler mit Subaru-Boxer

Ins Rampenlicht der Tokio Motor Show werden die Japaner aber wohl eher die neue Sportwagen-Studie FT-86 rücken, die von einem Zweiliter-Boxermotor aus dem Subaru-Regal befeuert wird und sich in strahlendem Rot präsentiert. Der Vierzylinder kommt als Sauger auf rund 160 PS und wird mit einem manuellen Sechsganggetriebe gekoppelt. Anders als in den Subaru-Modellen wird der Boxer aber nicht mit einem Allradantrieb kombiniert, sondern tritt als reiner Hecktriebler an.

Schon Mitte 2008 hatte der damalige Toyota-Chef Katsuaki Watanabe bekannt gegeben, einen solchen kompakten Sportler zusammen mit dem Partner Fuji Heavy (Subaru) zu entwickeln und Ende 2011 auf den Markt zu bringen. Dieser soll wieder einen günstigen Einstieg in die Toyota-Sportwagenpalette bilden und die Lücke schließen, die der Toyota MR2 hinterlassen hat. Einen ersten Vorgeschmack liefert nun das Conceptcar FT-86 auf der Tokio Motor Show.

Auf Leichtbau getrimmt, verspricht Toyota für den FT-86 Rennstrecken-taugliche Fahreigenschaften, ohne dabei konkrete Leistungsdaten zu nennen. In der Länge misst der sportliche Japaner 4,16 Meter, bei einer Höhe von 1,26 Meter, einer Breite von 1,76 Meter und einem Radstand von 2,57 Meter. Platz bietet der Toyota FT-86 für vier Personen.

Elektroauto FT-EV geht in die zweite Runde


Ebenfalls als Weltpremiere zeigt Toyota das Elektroauto FT-EV in der nächsten Evolutionsstufe. Basierend auf dem Stadtauto IQ soll die Reichweite des 2,73 Meter kurzen FT-EV II bei nunmehr 90 Kilometer liegen, die Höchstgeschwindigkeit bei über 100 km/h. Durch den Wegfall von Gas- und Bremspedal entsteht für den Fahrer zusätzliche Beinfreiheit - Beschleunigung, Bremsvorgänge, Steuerung sowie weitere Bedienfunktionen des Autos erfolgen auf elektronischem Wege via Drive-by-wire-Technologie. Das Auto ist speziell für Pendler im Stadtgebiet konzipiert, die mit ihrem Fahrzeug täglich nur wenige Kilometer zurücklegen.

Umfrage
Ihre Meinung zur Toyota Sportwagen-Studie FT-86?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden