Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota Auris auf dem Autosalon Paris

Japanische Europa-Offensive Teil 2

Toyota Auris Hybrid Touring Sports Foto: SB-Medien 43 Bilder

Toyota wird auf dem Autosalon Paris den neuen Auris vorstellen. Leichter, komfortabler, besser ausgestattet und als Kombi soll der kompakte Japaner vor allem für europäische Kunden noch ansprechender sein. Dabei soll auch der Hybridantrieb weiterhin eine große Rolle spielen.

07.09.2012 Thomas Gerhardt

Nicht nur am neuen Markengesicht mit den weit in die Seiten reichenden Scheinwerfern und dem trapezförmigen Kühlergrill wird der neue Toyota Auris zu erkennen sein, auch mit seiner um 55 Millimeter reduzierten Höhe und der um 30 Millimeter auf 4,275 Meter gestreckten Außenlänge hebt er sich deutlich vom Vorgängermodell ab. Nebenbei konnte mit den Änderungen die Aerodynamik verbessert und der cW-Wert auf 0,28 gesenkt werden, außerdem soll der neue Toyota Auris um 40 Kilogramm abgespeckt haben.

Toyota Auris 1:24 Min.

Toyota Auris mit mehr Platz und Wertigkeit und als Kombi

Innen wird der neue Toyota Auris nach Angaben des Herstellers trotz des unveränderten Radstands von 2,60 Metern seinen Passagieren mehr Platz bieten. Für den Fahrer wurde die Sitzposition ergonomisch optimiert, gleichzeitig sollen sich Mitfahrer auf der Rückbank über 20 Millimeter mehr Kniefreiheit freuen dürfen. Der Gepäckraum konnte um neun Zentimeter verlängert und das Fassungsvermögen von 354 auf 360 Liter vergrößert werden.

Chromteile an den Lüftungsdüsen, Instrumenten, der Mittelkonsole und den Reglern für Klima- und Audioanlage sowie ein, mit Nappaleder bezogenes Lenkrad und das optionale Panorama-Glasdach sollen den Innenraum des neuen Toyota Auris weiter aufwerten. Premiere im Auris feiert außerdem ein neues Einparksystem, das mittels Rückfahrkamera und Ultraschall-Sensoren im vorderen Stoßfänger Parklücken erkennt und automatisch einparkt. Der Fahrer muss dabei nur noch den Gang einlegen und Gas- und Bremspedal bedienen.

Ein Drittel der Kunden sollen den Hybrid wählen

Als Antriebsquelle werden wie schon beim Vorgänger drei unterschiedliche Varianten zur Wahl beim Toyota Auris stehen. Neben den beiden Dieselmotoren mit 1,4 und 2,0 Litern Hubraum (90 und 120 PS) und den zwei Benzinern mit 1,33 und 1,6 Litern Hubraum (99 und 132 PS) kann der neue Toyota Auris auch als Hybridversion geordert werden. Der japanische Hersteller geht davon aus, dass sich rund ein Drittel der deutschen Auris-Kunden für die Kombination aus 1,8-Liter-Benziner und 60 kW starkem E-Motor entscheiden werden.

Um gerade die starke Kombinachfrage in Europa im C-Segment befriedigen zu können, wird der Auris künftig auch in einer Kombi-Variante angeboten. Der Combi ist bei gleichem Radstand 285 Millimeter länger als die Steilheckversion und soll deutlich mehr Laderaum bieten. Zudem liegt die Ladekante um 80 Millimeter niedriger. Die Motorenpalette deckt sich dabei mit der der Steilheckversion. Damit ist der Auris Combi der erste Kombi mit Hybridantrieb.

Da der neue Toyota Auris genau wie sein Vorgänger vor allem für den europäischen Markt entwickelt wurde, wird er auch in Europa gebaut. Gemeinsam mit dem Toyota Avensis wird er im britischen Werk Burnaston vom Band laufen. Zu den Preisen hält sich der Hersteller noch bedeckt. Der aktuelle Toyota Auris ist ab 16.650 Euro zu haben, die Hybrid-Version kostet mindestens 23.300 Euro.

Anzeige
Toyota Auris Toyota Auris ab 140 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Toyota Auris Toyota Bei Kauf bis zu 23,38% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige