Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota baut bei Subaru

Foto: ams

Der japanische Autohersteller Toyota will den neuen Camry auch im US-Werk von Wettbewerber Subaru bauen lassen. Toyota ist seit Oktober 2005 Hauptaktionär des Allradspezialisten.

13.03.2006

Schon seit der Aktienübernahme im vergangenen Jahr haben beide Unternehmen nach Kooperationsmöglichkeiten gesucht. Durch den Produktionsdeal sichert sich Toyota eine günstige Fertigungsanlage und Subaru erhöht die Auslastung des Standorts in Lafayette/Indiana.

Toyota, die 8,7 Prozent am Subaru-Mutterkonzern Fuji-Heavy halten, wollen jährlich 100.000 Camry in Indiana bauen. Um den Standort an die neuen Anforderungen anzupassen, sollen rund 230 Millionen Dollar investiert und bis zu 1.000 neue Jobs geschaffen werden.

Eine weitere Zusammenarbeit haben beide Unternehmen im Bereich Hybridantrieb vereinbart. So will Subaru ein Hybridmodell basierend auf der Toyota-Technologie entwickeln und auf eine eigene Hybridentwicklung verzichten um schneller mit dem neuen Antriebskonzept auf den Markt kommen zu können.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden