Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota-Modellpalette

Die aktuellen Toyota-Modelle auf dem Markt

Toyota History Foto: Toyota 60 Bilder

Toyota kann mit weltweit mehr als 50 Baureihen fast jeden Kundenwunsch bedienen. Die Palette des größten Fahrzeugherstellers reicht dabei vom Mini Toyota IQ über den Hybrid-Bestseller Toyota Prius bis zum Fullsize-Pickup Toyota Tundra. Eine Übersicht.

21.10.2009

Während sich auf dem amerikanischen Markt der Toyota Camry am besten verkauft, spielt der Toyota Corolla in Europa die Hauptrolle, der seit 2007 Toyota Auris heißt. Auf dem Heimatmarkt tritt Toyota mit der umfangreichsten Modellpalette von mehr als 35 Baureihen an.

Toyota FT-86 Concept 2:00 Min.

Die wichtigsten Toyota-Modelle in Deutschland
 
Deutsche Kunden schätzen an ihren Toyota-Autos vor allem die geringe Anfälligkeit für Defekte. In Deutschland finden sich Fahrzeuge von Toyota besonders häufig in den Mängelhitlisten auf den geliebten hinteren Plätzen. Die Volumenmodelle auf dem deutschen Markt sind die Kompaktklasse Corolla, die 2007 in Auris umbenannt wurde, und die Mittelklasse-Limousine Carina, die seit 1998 als Avensis verkauft wird und auch als Kombi für hohe Verkaufszahlen sorgt. Darüber angesiedelt ist der Camry, der in den USA zeitweise das bestverkaufte Auto war. Im Segment der Kleinwagen tritt Toyota seit 1973 mit dem Starlet an, der 1999 von dem Yaris abgelöst wurde.
 
Im Bereich der kompakten Familienvans ist Toyota mit dem Verso vertreten und zielt mit dem Siebensitzer auf den Marktführer VW Touran ab. Als Vorreiter auf dem SUV-Markt ist bereits die dritte Generation des Klassen-Vorreiters Toyota RAV4 am Start und wer einen richtigen Geländewagen benötigt, mit dem man auch eine Expedition überstehen kann, findet im legendären Land Cruiser den passenden Gefährten. Dank permanentem Allradantrieb und bewährter Technik gehört der Land Cruiser zu den richtigen Arbeitstieren. Zu dieser Kategorie zählt auch der Pickup Hilux, dessen fünfte Generation besonders von Handwerkern und Waldarbeitern geschätzt wird.

Die Umweltautos von Toyota

Als erster Hersteller hat es Toyota mit dem Prius geschafft, die Hybridtechnik in einem Serienfahrzeug anzubieten und nennenswerte Verkaufszahlen zu erzielen. Bis 2008 wurden insgesamt 1,26 Millionen Prius gebaut, im Jahr 2008 lag der Prius mit rund 300.000 gefertigten Exemplaren auf Rang vier der Toyota-Modelle.

Einen anderen Weg der Verbrauchsoptimierung geht Toyota mit den Mini-Autos Aygo und IQ. Während der Aygo einer Kooperation mit der PSA-Gruppe entstammt und knapp 3,50 Meter lang ist, bleibt der IQ unter der Drei-Meter-Marke und tritt gegen den Smart an. Der IQ bietet aber durch seine ausgeklügelte Bauweise vier Sitzplätze.

Mit der Luxus-Marke Lexus macht Toyota den deutschen Premiumherstellern Konkurrenz.
 
Toyota auf dem Heimatmarkt

Die Modellvielfalt der Toyota-Baureihen auf dem Heimatmarkt ist unerreicht: Rund 37 Modelle werden hier verkauft und alle Segmente mit mehreren Modellen abgedeckt. In der Kleinwagensparte verkaufen die Japaner auch die Modelle der Unternehmens-Tochter Daihatsu unter dem Namen Toyota. Der bB entspricht dem Daihatsu Materia, Mit dem Passo und der Hochdachvariante Passo Sette, dem Porte und Toyota Raum sowie dem kleinen Offroader Rush wird der Kleinwagenmarkt bedient. In der unteren Mittelklasse können die Toyota-Kunden zwischen Allion, Belta, Premio, Corolla Axio, Corolla Fielder und Brevis wählen. Eine Nummer größer fällt der Camry aus, während der Crown bereits in der Fünf-Meter-Liga mitspielt. Das obere Ende markiert der luxuriöse Century mit V12-Motor.

Die Fahrzeugklassen Van und SUV bestückt Toyota mit Vanguard, Fortuner und Hilux Surf. Im populären Segment der Vans bietet Toyota vom Fullsize-Van bis hinunter zum Mini-Van eine Modellpalette von 15 Fahrzeugen an. Probox, Succeed, Isis, Noah, Alphard, Vellfire, Estima, Avanza und Voxy eignen sich auch für größere Familien. Die kleinen Toyota-Vans hören auf die Namen Ipsum, Ractis, Sienta, Wish und Corolla Rumion.

Toyota-Motto für den größten Markt: Big in USA

Schauen wir uns den wichtigsten Markt, die USA, näher an. Der Maßstab scheint hier klar zu sein: Bigger is better. Im Land der Superlative dürfen dementsprechend auch die Autos eine Nummer größer ausfallen. Doch gerade hier ist die Mittelklasse-Limousine Camry das erfolgreichste Modell, das gerade auch von Auto-Verleihern und Flottenbetreibern gern bestellt wird. Der Camry findet sich in den letzten Jahren kontinuierlich unter den TOP-5 der meistverkauften Autos in den Vereinigten Staaten. Den Camry bietet Toyota USA als Limousine, Coupé und Cabrio an. Doch natürlich gibt es für die USA auch die dicken Dinger: Die Pickups Tundra und Tacoma, die SUV Highlander, 4Runner und Sequoia, der Van Sienna und der Retro-Trend-Geländewagen FJ Cruiser, mit dem man vor allem in Kalifornien gut angezogen ist. Mit dem Crossover-Auto Venza und der Luxuslimousine Avalon hat Toyota auch die passenden Pfeile gegen die europäische Konkurrenz im Köcher.

Großkaliber für Afrika: Geländewagen und robuste Pickups

Toyota hat sich mit seinen robusten Geländewagen in Afrika den Ruf der Unzerstörbarkeit erworben. Gerade die Land Cruiser sind in Afrika weit verbreitet und Toyota unterhält auf dem Kontinent ein verhältnismäßig enges Händlernetz. Auch der Pick-Up Hilux gehört zu den Bestsellern in Afrika.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden