Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota FT-1 auf der Detroit Motor Show

Klare Sportwagen-Designansage

Toyota FT-1 Foto: Toyota 59 Bilder

Toyota zeigt auf der Detroit Motor Show mit der Designstudie Toyota FT-1, wie sich die Japaner die Formgebung künftiger Sportwagen vorstellen.

13.01.2014 Uli Baumann

Toyota FT-1 zeigt Sportwagenzukunft

Die Toyota Designstudie Toyota FT-1, die auf der Detroit Motor Show ihre Weltpremiere feiert, soll die Richtung der zukünftigen Toyota Sportwagen-Designsprache aufzeigen.

Entwickelt wurde das Coupé-Konzeptfahrzeug von einem ein Team von Designern des Calty Designzentrum von Toyota in den USA für das Playstation-Spiel Gran Turismo 6. Die Designwurzeln des Toyota FT-1 reichen bis zum legendären Toyota 2000 GT des Jahres 1967 zurück.

Toyota FT-1
Toyota FT-1, der nächste Supra? 2:39 Min.

Designanleihen beim Toyota 2000 GT

Das Design des Toyota FT-1 mit der extrem langen Motorhaube und dem weit hinten angesetzten Cockpit soll schon im Stand Dynamik signalisieren. Hinzu kommen ausgeprägte Luftein- und Auslasskanäle sowie ein verstellbarer Heckflügel. Das Design der Front- und Seitenscheiben ist vom Toyota 2000 GT inspiriert. Das Double-Bubble-Dach erinnert an Entwürfe von Zagato. Die durch die Motorhaube drängende Motorabdeckung kennt man von Modellen wie der Corvette ZR1.

Der Innenraum des Toyota FT-1 ist komplett auf den Fahrer zugeschnitten. Das Lenkrad ist angelehnt an das Design eines Formel-1-Rennwagens und die Instrumententafel ist deltaförmig ausgelegt.

Toyota FT-1 zunächst nur virtuell fahrbar

Um eine optimale Übersicht speziell auch in Kurven sicher zu stellen, wurden die A-Säulen soweit wie möglich zurückgesetzt. Lenkradintegrierte Bedienelemente optimieren die Ergonomie und sorgen für mehr Sicherheit. Die Designstudie verfügt zudem über ein farbiges Head-up-Display. Zur möglichen Technik machen die Japaner hingegen keine Angaben. Klar ist aber, dass der Toyota FT-1 zunächst nur virtuell in der Rennsimulation GT6 fahren wird.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden