Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota gibt Gas, Hyundai stottert

Foto: dpa

Unterschiedliche Entwicklungen bei den derzeitigen Wachstumskönigen des internationalen Autogeschäfts, Toyota und Hyundai, nach Vorlage der Quartalszahlen.

07.08.2006

Während Toyota ein Gewinnwachstum um 39 Prozent verkündete, musste Hyundai einen Gewinnrückgang um 37 Prozent hinnehmen.

Der südkoreanische Autohersteller führte die schwache Entwicklung auf negative Währungseinflüsse und höherere Rohstoffpreise zurück. Der Überschuss sei in den Monaten April bis Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 36.8 Prozent auf 387.3 Milliarden Won (etwa 313.7 Millionen Euro) gefallen, teilte Südkoreas Branchenführer am Montag (7.8.) in Seoul mit. Die Hyundai-Kia Auto-Gruppe war im vergangenen Jahr mit einem Gesamtabsatz von knapp mehr 3.7 Millionen Einheiten der weltweit sechstgrößte Autohersteller.

Während dessen setzt Toyota seine fast schon wundersame Erfolgsstory unbeirrt fort. Ebenfalls für den Zeitraum April bis Juni (für die Japaner allerdings das erste Quartal, weil ihr neues Wirtschaftsjahr erst im April beginnt) kletterte der Gewinn ungeachtet aller Marktwidrigkeiten um 39 Prozent. Bei der Vorstellung der Zahlen bekräftigte Toyota das schon zuvor ausgegebene Ziel, im Jahr 2007 8.45 Millionen Fahrzeuge weltweit verkaufen zu wollen. 2006 waren es 7.97 Millionen Autos. Im Zuge der starken Toyota-Zahlen wurden in den USA wieder Diskussionen angefacht, ob es Toyota schon in diesem Jahr gelingen wird, General Motors als weltgrößten Autobauer abzulösen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige