Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota

High-Tech-Studie im Roadster-Look

Foto: Toyota 8 Bilder

Toyota zeigt als Weltpremiere auf der IAA in Frankfurt die offene 2+2-Sportwagen-Studie CS&S (Compact Sports & Specialty) mit Hybridantrieb und Hologramm-Bedienung.

01.09.2003

Das Concept Car, das sich in punkto Größe zwischen dem Celica und dem MR2 einreiht, wurde vom Toyota Design Studio in Süd-Frankreich entwickelt und soll die europäische Designsprache des japanischen Autobauers zeigen. Obwohl die Studie sich auf den ersten Blick als reiner Zweisitzer präsentiert, verstecken sich unter dem abnehmbaren Speedster-Cover zwei weitere Sitze. Die Sitzlehnen der vorderen Plätze lassen sich zudem vorklappen und schützen den Cockpitbereich, denn der CS&S verzichtet gänzlich auf ein Dach.

Das technische Highlight verbirgt sich nach Toyota-Angaben im Innern. So soll das "Toyota Space Touch“ ein Novum bei der Verknüpfung von Mensch und Maschine darstellen. Über Hologramm-Projektionen soll der Fahrer die Möglichkeit haben, Auswahlmenüs zu aktivieren und per Fingertipp Audio-, Navigations- oder Internetfunktionen auszuwählen. Dabei soll das System leicht und intuitiv zu bedienen sein.

Unter der Haube des Compact Sports & Specialty arbeitet ein Hybridsystem, dass einen Elektromotor mit einem 1,5-Liter großen Benzin-Mittelmotor kombiniert. Der Elektromotor treibt via Automatikgetriebe die Vorderräder, der Benziner die hinteren Räder an. Das Hybridsystem kommt auch im neuen Prius zum Einsatz.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden