Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota Land Cruiser 200 V8 Facelift 2016

Der Dicke kommt neu

Toyota Land Cruiser 200 V8 Facelift 2016 Foto: Toyota 18 Bilder

Toyota erneuert das Geländewagen-Flaggschiff Land Cruiser V8. Mit neuer Komfort- und Sicherheitstechnik und frischem Design soll der Riesenbrummer fit für die Zukunft gemacht werden.

17.08.2015 Torsten Seibt Powered by

Nochmal eine Extrarunde: das zweite Facelift (letztes: 2012) für den größten Land Cruiser steht an. Das seit 2008 angebotene Offroad-Flaggschiff der Marke wird damit zeitgleich zum Facelift des großen Lexus LX 570 renoviert, der auf dem Land Cruiser basiert. Wichtigste Neuerung am Land Cruiser J20, der bei uns schlicht "Land Cruiser V8" heißt, ist die Einführung eines neuen Sicherheits-Assistenzpaketes.

Viel Sicherheitstechnik

Der Land Cruiser V8 bekommt als erster Toyota das "Toyota Safety Sense P"-Paket, das künftig auch in anderen Toyota-Modellen verfügbar sein soll. Es beinhaltet im wesentlichen allerdings Technik, die auch bei anderen Herstellern längst verfügbar ist. Dazu gehört ein Kollisions-Vermeidungssystem mit Fußgänger-Erkennung, ein radargestützter Abstandsregel-Tempomat, ein Spurhalte-Assistent und ein automatisches Fernlicht. Der Totwinkel-Assistent verfügt auch über eine Funktion zur Überwachung von Querverkehr beim zurücksetzen zum Beispiel aus einer Einfahrt.

Wer denkt, dass mit den Rundum-Kameras anderer Geländewagen, die über Kuppen spähen und die Seitenschweller beäugen, bereits alles zu sehen sei, wird von Toyota eines besseren belehrt. Auf dem Multi-Terrain-Monitor-Display kann man künftig auch das Bild einer Unterbodenkamera einblenden, um herumliegende Steine während der Geländefahrt zu bestaunen.

Land Cruiser V8-Import endet

Im Innenraum fällt das neue 4,2-Zoll-TFT-Display zwischen den Instrumenten ins Auge, einige Schaltergruppen wurden neu sortiert. Die sechs klassischen, analogen Rundinstrumente sind mit LED hintergrundbeleuchtet. Die Lederausstattung ist nun in vier Farben wählbar, außerdem lassen sich je nach Modellversion klimatisierte Sitze bestellen. Das Multimedia-Display in der Armaturenmitte wächst von acht auf neun Zoll Bildschirmdiagonale.

Antriebstechnisch bleibt die bewährte Technik: der 4,5-Liter-Biturbo-V8-Diesel leistet 272 PS und liefert 650 Newtronmeter Drehmoment an die Sechsgang-Automatik. Damit erfüllt der Land Cruiser V8 die Euro-5-Norm und liefert auch gleich den Grund mit, warum das Facelift für EU-Bürger kein Anlass zur Freude ist: wir werden ihn im Gegensatz etwa zu Russen, Australiern oder Südafrikanern nicht mehr bekommen. Der Land Cruiser V8 ist damit bei uns Geschichte. Nationen mit pragmatischeren Ansprüchen an einen Geländewagen bekommen den Toyota Land Cruiser 200 ab Oktober ausgeliefert.

Anzeige
Toyota Land Cruiser 2.8 D-4D, Frontansicht Toyota Land Cruiser ab 345 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Toyota Land Cruiser Toyota Bei Kauf bis zu 21,91% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk