6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Weltpremiere Toyota Land Cruiser 2018

Gelände-Kreuzer neu auf der IAA

Toyota Land Cruiser 2018 Premiere IAA Foto: Stefan Baldauf / Guido ten Brink 13 Bilder
IAA 2017

Auf der IAA in Frankfurt enthüllt Toyota den neuen Land Cruiser. Das 2018er Modell kommt mit neuem Schick, edlem Innenraum und mehr Komfort. Auf höchstem Level bleibt die Geländetauglichkeit.

12.09.2017 Torsten Seibt Powered by

Der Toyota Land Cruiser J15, nach dem Verkaufsende des gewaltigen V8 das Flaggschiff der Marke in Deutschland, debütiert zum Modelljahr 2018 in einer deutlich überarbeiteten Form. Auf der IAA in Frankfurt feierte der Geländekreuzer nun seine Weltpremiere. Dazu haben die Japaner den Offroader, der auf eine fast 70jährige Ahnengalerie zurückblicken kann, recht umfangreich umgestaltet. Das zum Modelljahr 2014 durchgeführte Facelift, mit dessen extrovertiert gestalteten Scheinwerfern auch eingefleischte Cruiser-Fans gewisse Verständnisschwierigkeiten hatten, wird damit zu den Akten gelegt.

Neuer Look beim Land Cruiser 2018

Statt den LED-„Tränensäcken“ mit weit herunter gezogener Verglasung fallen die neuen Scheinwerfer niedriger aus, der mit fettem Chromrand eingefasste Kühlergrill mit massiv wirkenden Streben unterstreicht den neuen Look. Dadurch fällt die Erscheinung viel edler und moderner als mit dem asiatischen Barockblick des bisherigen Modells aus. Zu der kompletten Fronterneuerung gesellt sich die Motorhaube mit in der Mitte abgesenkter Blechfläche, was laut Toyota die Übersicht nach vorne verbessern soll. Die doch recht radikale Umgestaltung des Vorderbaus bringt zudem einen technischen Längenzuwachs für den Land Cruiser, der sich alleine auf die Karosserieabmessungen bezieht und keine Änderungen im Innenraum zur Folge hat. Bei den Scheinwerfern wird je nach Ausstattungslevel auf LED-Technik gesetzt, die Rückleuchten verfügen nun standardmäßig über LED-Licht.

Toyota Land Cruiser 2018 Premiere IAA Foto: Toyota
Das Cockpit des neuen Land Cruiser wurde sehr umfangreich umgestaltet.

Die technische Basis des neuen Land Cruiser entspricht dem 2016 runderneuerten Modell, damals wurde die neue Motor-/Getriebekombination eingeführt, die auch den neuen J15 bewegen wird: In Westeuropa ist er ausschließlich mit dem 2,8 Liter großen Vierzylinder-Diesel bestückt, der 177 PS und 450 Newtonmeter freisetzt. Angesichts des Leergewichts, das zwar noch ungenannt bleibt, aber im Bereich von 2,4 Tonnen zu verorten ist, bleiben die Fahleistungen damit auf dem Namen entsprechenden Cruiser-Niveau: vmax 175 und eine Sprintzeit von 12,1 (Sechsgang-Handschaltung) beziehungsweise 12,7 (Sechsstufen-Automatik) Sekunden.

Edlerer, renovierter Innenraum

Große Renovierungsarbeiten fanden außerdem im Innenraum statt. Für die betont konservativen Toyota-Verhältnisse beinahe eine Revolution ist die Verfügbarkeit von drei Innenraumfarben, neben Schwarz und Schwarz/Braun wird es künftig auch ein nobles Beige geben. Außerdem wurde praktisch die komplette vordere Landschaft neu gestaltet. Dazu gehört unter anderem der mittlere Armaturenbereich mit dem Multimedia-Monitor. Hier wird die Klimatisierung noch ganz klassisch mit einzelnen Reglern statt über ein grafisches Untermenü bedient. Die überaus umfangreiche Geländetechnik erhält ein eigenes Bedienbord. Hier lassen sich unter anderem das Untersetzungsgetriebe, die Differentialsperren, die Fahrwerkshöhe und die Gelände-Automatik Crawl Control ansteuern.

Toyota Land Cruiser 2.8 D-4D Toyota Land Cruiser 2.8 D-4D So fährt der neue Land Cruiser

Komplettiert wird die überarbeitete Optik mit dem neu gestalteten Lenkrad, neuen Einfassungen für die Optitron-Instrumente, einem neuen Schalthebel sowie der Ambiente-LED-Beleuchtung mit zahlreichen Lichtquellen. Das Toyota Safety Sense System mit Kamera und Radar verfügt über ein Pre-Collision Safety System mit Fußgänger- Erkennung, eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, einen Spurverlassens-Warner sowie einen Fernlichtassistenten. Das 360-Grad-Kamerasystem ist für den Offroad-Einsatz um eine Sichtfunktion auf den Boden erweitert worden.

Zu Preisen und dem Verkaufsstart des neuen Toyota Land Cruiser hat der Hersteller noch keine Angaben gemacht.

Anzeige
Toyota Land Cruiser 2.8 D-4D, Frontansicht Toyota Land Cruiser ab 0 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Toyota Land Cruiser Toyota Bei Kauf bis zu 22,11% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, 20/2017, Heftvorschau
Heft 20 / 2017 14. September 2017 162 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen