Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota-Millionen-Rückruf

Fensterheber-Check an sieben Millionen Autos

Toyota Logo Foto: Toyota

Der japanische Autobauer Toyota ruft erneut Millionen Autos zurück. Weil elektrische Fensterheber defekt sein könnten, werden 7,43 Millionen Fahrzeuge in die Werkstatt beordert.

10.10.2012 dpa

Allein in Europa sind fast 1,4 Millionen Auto betroffen, wie Toyota mitteilte.

Wie Toyota Deutschland in Köln mitteilte, befindet sich in den Fensterheberschaltern ein Schmiermittel. Mit der Zeit könne die Betätigung der Schalter aufgrund nicht ordnungsgemäßer Dosierung dieses Schmiermittels zu einem Verschleiß führen. "Dadurch kann der Schalter schwergängig werden und in Einzelfällen kann es zum Funktionsausfall kommen."  Im Extremfall sei es möglich, dass es in der Schaltereinheit zu Hitze- und Rauchentwicklung kommt, so ein Toyota-Sprecher. Das sei aber nur denkbar, wenn Fahrzeughalter schwergängige Schalter selbst mit einem elektrisch leitfähigen Fett oder einem Kontaktspray nachgeschmiert hätten. Dann drohe schlimmstenfalls ein Kurzschluss durch Kriechströme. Toyota verwendet bei der Fahrzeugproduktion ein Fett, das nicht leitfähig ist.

In den USA werden mit knapp 2,5 Millionen Autos die meisten Fahrzeuge zurückgerufen. Erst am Montag hatte Konkurrent Honda eine halbe Million Autos wegen des gleichen Problems zurückgerufen.

Rund 136.000 Fahrzeuge in Deutschland

In Deutschland müssen rund 136.000 Fahrzeuge überprüft werden, betroffen seien hier die Modelle Yaris, Auris und RAV4 der Baujahre 2006 bis 2008.

Anzeige
Toyota Auris Toyota Auris ab 140 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Toyota Auris Toyota Bei Kauf bis zu 23,38% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden