Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota-Rückruf

2,77 Millionen Autos mit Lenkungsdefekt

Toyota Logo Foto: dpa

Erneut muss der japanische Autoprimus Toyota Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten zurückrufen. Diesmal sind 2,77 Millionen Autos von 13 verschiedenen Modellen betroffen.

14.11.2012 dpa, Thomas Gerhardt

Darunter sei neben den Volumenmodellen Avensis und Corolla auch das erfolgreiche Hybridmodell Prius, meldete das Unternehmen am Mittwoch (14.11.2012) dem Transportministerium. Grund seien unter anderem Probleme mit der Steuerung. Es müsse ein Bauteil der Lenkung ausgetauscht werden, das durch hohe Beanspruchung, wie bei Parkmanövern mit häufigem und kräftigem Lenkeinschlag, verformen kann. Des Weiteren müsse die elektrische Wasserpumpe, die im Toyota Prius für die Kühlung des Hybridsystems verantwortlich ist, untersucht und gegebenenfalls ausgetauscht werden, da sie wegen einer fehlerhaften Wicklung im E-Motor ausfallen kann.

Bis zu zwei Stunden müssen vom jüngsten Rückruf betroffene Toyota-Fahrer ihre Autos für Nachbesserungsarbeiten entbehren.

Autos der Baujahre zwischen 2000 und 2011 betroffen

Allein in Japan sind 1,5 Millionen Autos der Baujahre zwischen 2000 und 2011 betroffen, so viele wie nie zuvor bei einer einzigen Rückrufaktion. Insgesamt sind in Deutschland 60.995 Fahrzeuge betroffen, davon 40.440 Avensis, 4.050 Corolla und 16.505 Prius II. Europaweit müssen rund 496.000 Autos nachgebessert werden, weltweit sind es etwa 2,77 Millionen.

Erst kürzlich musste Toyota kurz nach seinem 75. Unternehmensjubiläum wegen fehlerhafter Fensterheber fast 7,5 Millionen Wagen in die Werkstätten zurückrufen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige