Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota-Rückruf-Debakel

Toyota Prius gerät außer Kontrolle

Toyota Prius II Foto: Toyota 60 Bilder

Der nächste Ärger für Toyota: In Kalifornien ist ein Toyota Prius unkontrolliert über eine Schnellstraße gerast. Der Fahrer berichtete, das Gaspedal habe geklemmt. Erst ein zu Hilfe gerufener Highway-Polizist konnte das Gefährt letztlich stoppen - er setzte sich mit seinem Streifenwagen vor das Hybridauto und bremste es herunter.

09.03.2010

"Toyota hat einen Techniker nach San Diego geschickt, um die Meldung zu untersuchen", teilte der leidgeplagte japanische Hersteller am späten Montag (9.3.) mit.

Erst ein Polizeiauto konnte den Prius stoppen

Der Vorfall, den die Lokalzeitung "San Diego Union-Tribune" in allen Einzelheiten beschrieb, ereignete sich am Sonntag. Der Fahrer habe aufs aufs Gaspedal getreten, um ein anderes Auto zu überholen. Dann hing das Pedal fest. Er habe versucht, es mit der Hand zu lockern und die Fußmatte wegzuziehen. Das habe nicht geholfen.
 
Der Wagen beschleunigte auf 150 km/h. Der 61-jährige Fahrer wählte den Notruf. Der herbeigeeilte Polizist gab über Lautsprecher Anweisungen: Der Fahrer sollte die Automatik auf Neutral stellen und mit aller Kraft bremsen. Das Auto wurde langsamer, mit Hilfe des Streifenwagens als "Prellbock" stoppte der Prius schließlich nach knapp 50 Kilometern Irrfahrt.

Auto sollte in der Werkstatt überprüft werden
 
Der Prius, Baujahr 2008, gehört zu den Modellen, die Toyota wegen rutschender Fußmatten zurückgerufen hat. Die Teppiche können sich mit den Gaspedalen verkeilen, warnte der Hersteller. Der Fahrer sagte, er habe ebenfalls eine Aufforderung erhalten, sich bei seiner Werkstatt zu melden. Der Händler habe ihn aber wieder weggeschickt - sein Wagen stehe nicht auf der Liste.
 
Weltweit ruft Toyota 8,5 Millionen Wagen wegen rutschender Fußmatten, von sich aus klemmender Gaspedale und kurzzeitig aussetzender Bremsen zurück. Von letzterem Defekt ist das 2010er Modell des Prius betroffen. US-Politiker vermuten, dass der wahre Grund für das ungewollte Beschleunigen aber in der Elektronik zu suchen ist. Toyota verneinte dies am Montag abermals. Gegenteilige Untersuchungen wies der Hersteller als fachlich mangelhaft zurück.

Umfrage
Beeinflussen Rückrufe Ihr Kaufverhalten?
Ergebnis anzeigen
Anzeige
Toyota Prius Toyota Prius ab 258 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Toyota Prius Toyota Bei Kauf bis zu 17,93% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden