Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota-Rückruf

Fast 45.000 Yaris müssen in die Werkstatt

Foto: Foto: Toyota 57 Bilder

Der japanische Autobauer Toyota muss in Deutschland 44.578 Fahrzeuge vom Typ Yaris wegen eines Problems im Umfeld des Gurtstraffers in die Werkstätten zurückbeordern.

28.01.2009 Uli Baumann

In den B-Säulen des Yaris wurde unterhalb des pyrotechnischen Gurtstraffers ein Dämmmaterial verbaut, das sich bei einem Unfall durch das beim Auslösen des Gurtstraffers entstehenden Gases entzünden kann.

Toyota Yaris 2:04 Min.

Dämmmaterial wird entfernt

Betroffen von dem Rückruf sind Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum von November 2005 bis zum April 2007, sowohl aus japanischer wie auch aus europäischer Fertigung.

Alle Halter betroffener Fahrzeuge werden von Toyota über das KBA angeschrieben und mit ihrem Fahrzeug in die Werkstätten gebeten.

Dort wird das entsprechende Dämmaterial aus der B-Säule entfernt. Ausgiebige Tests hätten ergeben, dass das Fehlen des Dämmmaterials zu keiner merklichen Erhöhung des Innenraumgeräuschs führt.

Anzeige
05/2014 Toyota Yaris 2014 Modellpflege Toyota Yaris ab 115 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Toyota Yaris Toyota Bei Kauf bis zu 26,01% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden