Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota rückt GM auf die Pelle

Foto: ams

GM hat 2006 seine Position als weltgrößter Autobauer verteidigt, aber es wird enger: Der Vorsprung auf Toyota beträgt gerade noch 160.000 Fahrzeuge.

29.01.2007

9,18 Millionen gegen 9,02 Millionen Einheiten lautet der Zieleinlauf der Auto-Größen 2006. Vor allem das Wachstum von GM Daewoo von weltweit über 30 Prozent hat dem amerikanischen Autoriesen noch einmal die Titelverteidigung im Rennen um den Rang als weltgrößter Autobauer beschert.

Insgesamt konnte GM im Vergleich zu 2005 von 9,05 auf 9,18 Millionen Einheiten zulegen, Toyota um 9,5 Prozent auf 9,02 Millionen. Bestätigen sich die Wachstumtrends des vergangenen Jahres und treffen die Prognosen für 2007 ein, dürfte GM seinen Titel in diesem Jahr endgültig loswerden: Während Toyota ein weltweites Wachstum von über sechs Prozent sieht, will GM seine Rückkehr zu mehr Wirtschaftlichkeit auch durch eines Straffung des Produktportfolios erreichen. Das bedeutet: Es werden weniger Autos gebaut und auch verkauft werden. 

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige