Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota S-FR Racing Concept in Tokio

Böse Westentaschen-Rakete

Toyota S-FR Racing Concept Foto: Toyota 36 Bilder

Toyota zeigt auf dem Tokyo Auto Salon das zum Rennwagen weiterentwickelte kleine Sportcoupé S-FR. Der Race-Look wird von mächtigen Spoilern bestimmt.

03.12.2015 Uli Baumann Powered by

Auf der Tokio Motor Show hatte Toyota den S-FR bereits in einer zivilen Version vorgestellt. Das kleine, viersitzige Sportcoupé kam auf eine Länge von 3,99 Meter, eine Breite von 1,70 Meter und eine Höhe von nur 1,32 Meter hoch. Damit ist er gut 25 cm kürzer als ein GT-86. Wie der GT-86 trägt auch der S-FR den Motor vorne. Angetrieben werden die Hinterräder.

Gazoo entwickelt das Toyota S-FR Racing Concept

Die nun vorgestellte und von Gazoo entwickelte Racing-Version legt in den Abmessungen etwas zu, was dem üppigen Spioiler- und Flügelwerk zuzuschreiben ist. Die Front bekam eine mächtige Spoilerlippe und zusätzliche Flaps spendiert. An den Schwellern wuchert nun zusätzliches Flügelwerk und das Heck des S-FR wird beinahe erdrückt durch einen aberwitzigen Diffusor und einen nicht minder dominanten Heckspoiler. Alls Aerodynamikanbauteile sind natürlich aus Kohlefaserlaminat geformt.

Die Leuchten rundum wurden abgedunkelt, das Dach schwarz lackiert und die Radläufe mit schwarzen Sportfelgen und Sportpneus bestückt. Die Motorhaube trägt beim Racing Concept zwei große Entlüftungskanäle. Als wildes Geflügel legen die Abmessungen des S-FR auf 4,10 Meter Länge und 1,74 Meter Breite zu. Ein Sportfahrwerk reduziert die Fahrzeughöhe um 5 cm auf 1,27 Meter.

Auch für die Rennversion machen die Japaner keine Angaben zum Motor.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk