Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Toyota Supra (2018) Erlkönig

Comeback des japanischen Sportwagens

Toyota Supra Erlkönig Foto: Stefan Baldauf 83 Bilder

Toyota und BMW hatten sich bereits 2012 unter anderem auf die gemeinsame Entwicklung eines Sportwagens für beide Marken geeinigt. Dabei zeichnet BMW verantwortlich für Plattform und Fahrwerk, Toyota steuert sein Hybrid-Know-how bei. Verbrennungs-Motoren kommen wohl von beiden Herstellern jeweils eigene. Jetzt wurde der für 2018 erwartete Toyota Supra als Erlkönig auch auf der Nordschleife erwischt.

22.09.2016 Uli Baumann, Holger Wittich 1 Kommentar Powered by

Toyota lässt Toyota Supra schützen

Neben dem Hybridantrieb wird der Toyota-Sportler auch einen legendären Namen haben – Toyota Supra! Denn die Japaner haben am 3.6.2016 beim Europäischen Patentamt den Antrag auf den Schutz der Wortmarke „Toyota Supra“ gestellt. Anders als das Schwestermodell BMW Z5, das nur als Roadster mit Stoffdach kommen wird, wird der Toyota Supra ab 2018 nur als Coupé antreten.

BMW Z4/Z5 ErlkönigFoto: Stefan Baldauf
Bereits erwischt: Der BMW Z4 als Erlkönig.
Toyota FT-1
Toyota FT-1, der nächste Supra? 2:39 Min.

Einen Ausblick auf das Design des Toyota Supra gab es mit der FT-1-Studie auf der Detroit Motor Show 2014. Für den Supra bedeutet das: langestreckte Motorhaube, knappe Überhänge und ein knackiges Bürzel am Heck. Im Modellprogramm der Japaner wird er sich klar über dem GT86 einsortieren. Erste Blicke in den Innenraum offenbaren ein Cockpit im typischen BMW-Stil. Inwieweit dieses seinen Weg in die Serie finden wird, ist ungewiss. Vermutlich wird sich auch das Interieur an der japanischen Marke orientieren.

Supra mit Biturbo-V6 und Hybridantrieb

Beim Antrieb setzen die Japaner im Topmodell auf einen doppelt aufgeladenen V6-Benziner, der auch in den Lexus-Modellen GS und LS zum Einsatz kommen soll, und natürlich Hinterradantrieb. Die Leistung dürfte bis an 400 PS heranreichen. Zu erwarten ist aber außerdem ein Hybridantriebsstrang für den Toyota Supra. Dieser dürfte einen Zweiliter-Turbo-Vierzylinder mit zwei Elektromotoren an der Vorderachse und einem weiteren, in das Getriebe integrierten E-Motor kombinieren. Ein ähnliches System haben die Japaner bereits auf der IAA 2013 in Verbindung mit einem 1,6-Liter-Turbo im 420 PS starken Yaris Hybrid R präsentiert. Als mögliche Leistung wird für das weniger als 1,5 Tonnen schwere Modell 350 PS erwartet.

Gebaut werden soll der Toyota Supra übrigens parallel zum BMW Z5 bei Magna-Steyr in Österreich.

Anzeige
Toyota ab 99 € im Monat Jetzt Toyota günstig leasen oder finanzieren Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Neuester Kommentar

Schon merkwürdig, Toyota hat den anderen mit dem GT86 mal so richtig gezeigt, wie man Sportwagen baut. Während BMW den Z4-E85/E86-Sportwagen in das zweisitzige Cruiser-Cabrio Z4 E89 verwandelte.
Und nun will ausgerechnet Toyota den Wagen durch Hybridtechnik zum Golfplatz-Poser kastrieren? Schade!
Aber vielleicht besinnt sich ja wenigstens BMW mal wieder auf die verschütteten Wurzeln, und macht einen echten Sportwagen daraus? Schön wär´s jedenfalls. Und bitternötig, denn von den einstigen BMW-Tugenden ist kaum noch was übrig.

ChrisH 11. Juni 2016, 22:19 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige