Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota verlängert Entwicklungszeit

Altes Toyota Logo Foto: ams

Toyota hat wegen der stark zunehmenden Zahl an Rückrufen entschieden, die Entwicklungszeiten für künftige Modelle zu verlängern. Dadurch soll die Produktqualität verbessert werden.

09.10.2006

"Bisher lagen unsere Entwicklungszeiten unter dem Branchendurchschnitt. Künftig werden wir uns aber mehr Zeit lassen", sagte Tadashi Arashima, CEO von Toyota Motor Europe, der "Automobilwoche". Qualität habe in Zukunft oberste Priorität, so Arashima weiter. Daher suche Toyota weltweit rund 8.000 Ingenieure, die den zusätzlichen Entwicklungsaufwand auffangen sollen.

Dauerte es bisher maximal 26 Monate, ein neues Auto auf die Straße zu bringen, wird es bis zum Produktionsstart künftig "mindestens drei bis sechs Monate länger dauern", sagt Masaki Taketani, Spezialist für asiatische Fahrzeuge beim Prognose-Institut CSM Worldwide. So werde der Corolla-Nachfolger Auris erst ab Mitte 2007 im britischen Burnaston vom Band laufen, knapp ein Jahr später, als im ursprünglichen Modellzyklus vorgesehen. Auch der nächste Prius werde drei Monate später auf den Markt kommen als geplant.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden