Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota ViRa Concept auf dem Tokio Auto Salon

Dreitürige Crossover-Mischung

Toyota ViRa Concept Foto: Toyota 2 Bilder

Toyota zeigt auf dem Tokio Auto Salon die Studie ViRa. Der Crossoverentwurf mischt Kleinwagenelemente mit SUV-Komponenten.

11.01.2016 Uli Baumann Powered by

Der Crossoveransatz beim Toyota ViRa beginnt schon bei der Namensgebung. So lehnt sich der erste Teil des Namens an den Kleinwagen Vitz - bei uns als Yaris bekannt - an, den zweiten Teil steuert der RAV4 bei. Auch beim Design zitiert der Dreitürer fleißig beide Modelle.

Große Kühllufteinlässe an der weit vorgestreckten Front werden mit kräftig ausgestellten Radläufen vorne und hinten kombiniert. Das filigran gezeichnete Passagierabteil wirkt vollständig verglast - A- und B-Säulen sind nahezu unsichtbar. Unterfahrschutzelemente an Front und Heck sowie unter den Seitenschweller suggerieren Geländetauglichkeit, ebenso die leicht erhöhte Bodenfreiheit.

Zur Technik der 2+2-sitzigen Studie, die auf dem Tokio Auto Salon debütierten wird, machten die Japaner noch keine Angaben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk