Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota, VW, PSA

Drei für die Umwelt

Toyota will zusammen mit den Konzernen PSA Peugeot Citroen und Volkswagen umweltfreundliche Kfz-Bauteile entwickeln, die künftigen Anforderungen der Europäischen Union genügen.

10.06.2003

Toyota will zusammen mit den Konzernen PSA Peugeot Citroen und Volkswagen umweltfreundliche Kfz-Bauteile entwickeln, die künftigen Anforderungen der Europäischen Union genügen. Nach einem Bericht der japanischen Zeitung Nihon Keizai Shimbun plant der japanische Automobilhersteller mit Peugeot die Fertigung von Schrauben und Bolzen, die frei von gefährlichen Chromverbindungen sind. Sie sollen im gemeinsamen Kfz-Werk der beiden Hersteller in der Tschechischen Republik zum Einsatz kommen, das ab 2005 den Betrieb aufnimmt.

Mit Volkswagen will Toyota umweltverträgliche Bauteile entwickeln, die auf Recycling-Technologien aufsetzen. Die Umweltrichtlinien der Europäischen Union verbieten ab 2007 den Einsatz umweltschädlicher Substanzen wie Kadmium, Blei, Quecksilber und bestimmte Chromverbindungen. Toyota hat sich nach Zeitungsangaben überdies das Ziel gesetzt, bis 2015 rund 20 Prozent recyceltes Material bei der Automobilherstellung zu verwenden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige