Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tramontana

Spanischer Straßensportler im F1-Look

Foto: Tramontana 8 Bilder

Der spanische Kleinserienhersteller Tramontana stellt auf dem Genfer Auto Salon einen zweisitzigen Monocoque-Supersportler mit mehr als 500 PS aus.

01.03.2005

Zwei Passagiere können unter einer gläsernen Pilotenkanzel hintereinander Platz nehmen. Direkt hinter dem Passagier arbeitet der 500 PS starke längs eingebaute V12-Mittelmotor mit fünf Litern Hubraum, der es auf ein maximales Drehmoment von 825 Nm bringt. Mit diesem Aggregat aus dem Hause BMW wird der Supersportler in vier Sekunden auf Tempo 100 katapultiert, als Höchstgeschwindigkeit stehen mehr als 300 km/h zu Buche. Die Motorkraft wird über ein Sechsgang-Getriebe auf die freistehenden Hinterräder geleitet. Diese sind mit 18 Zoll Felgen bestückt, die Breitreifen der Größe 335/30 tragen. An den Pendants an der Vorderachse kommen 315/30er-Pneus zum Einsatz. Dahinter haben die Spanier die Bremsanlage mit rundum belüfteten Bremsscheiben im Durchmesser 355 Millimeter mit Sechskolben-Festsätteln verbaut.

Der nur 950 Kilogramm schwere Tramontana (Länge: 4,90 Meter, Breite: 2,07 Meter, Höhe: 1,20 Meter) erinnert mit seiner langgezogenen Motorhaube, den freistehenden Rädern und den mächtigen Kühlluftschächten in Höhe der Fahrgastzelle an einen Formel 1-Boliden. Lediglich die kleinen Frontscheinwerfereinheiten, die Außenspiegel mit den integrierten Blinkern und die Heckleuchten sowie die dritte Bremsleuchte am chromfarbenen Überrollbügel zeigen die Straßentauglichkeit. Und dort soll der knapp 500.000 Euro teure Tramontana in einer kleinen Auflage von zwölf Modellen pro Jahr auch rollen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden