6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

TÜV-Elektronik-Hauptuntersuchung

Mängel an Airbags und bei der Abgasreinigung

Foto: dpa 4 Bilder

2009 startete erstmals die sogenannte erweiterte Elektronik-HU. Der Tüv Süd legte nun erste Ergebnisse vor. Erschreckend: Zum Teil waren bei nur drei Jahre alten Autos die Airbags defekt. Auch die Motorsteuerung zur Abgasreinigung versagte besonders häufig.

21.09.2009

Im April 2009 startete die sogenannte Elektronik-Hauptuntersuchung, die für alle drei Jahre alten Fahrzeuge gilt, die erstmals zur Hauptuntersuchung antreten müssen. Im Rahmen der neuen Elektronik-HU werden unter anderem die Echtheit und Funktionsweise von acht Sicherheitssystemen im Fahrzeug überprüft (Bremsanlage, Lenkung, Kurvenlicht, Sicherheitsgurte, Airbags, Tempomat, ESP und bei Cabrios zudem der Überrollschutz).

Defekte Airbags und viel zu hohe Schadstoffemissionen

Die Ergebnisse der Hauptuntersuchungen zeigen, dass bei zahlreichen Fahrzeugen Probleme insbesondere im Bereich der Airbags sowie des Motormanagements im Hinblick auf die Abgasreinigung auftraten. Auch das ESP war nicht selten Stein des Anstoßes.

81 der im zweiten Quartal 2009 untersuchten 145.000 Autos wiesen defekte Airbags auf. Dabei war keines der betroffenen Fahrzeuge älter als drei Jahre. Die Zahl bei den vier- bis fünfjährigen Autos verdoppelt sich sogar auf 161. Insgesamt 525 Autos zwischen sieben und acht Jahren waren ebenfalls ohne funktionstüchtigen Airbag unterwegs. Bei den über Neunjährigen waren es sogar rund 725 Autos. 2008, vor Einführung der vorgeschriebenen Elektronik-HU, hatten die Prüfer bereits bei 13.000 Pkw defekte Airbags festgestellt.

Horst Schneider, Sprecher der Geschäftsführung Tüv Süd, nimmt die Autohersteller und Werktsätten in die Pflicht: "An dieser Stelle sind die Hersteller und Werkstätten gefragt, die Zuverlässigkeit sicher zu stellen. Es muss sicher gestellt sein, dass das Sicherheitsniveau eines Fahrzeugs beim Verlassen des Werkstors über die gesamte Lebensdauer erhalten bleibt."

Ein weiteres Problemfeld: die im Motormanagement verbaute Elektronik zur Abgasreinigung. Bei 245 der untersuchten Autos (bis drei Jahre) versagte das Motormanegement zur Abgasreinigung, was einen massiven Anstieg der Schadstoffemissionen zur Folge hat. Bei den sieben und acht Jahre Alten Fahrzeugen waren 444 Pkw mit diesem Mangel behaftet.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, 20/2017, Heftvorschau
Heft 20 / 2017 14. September 2017 162 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden