Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

TÜV

Klage im Gebührenstreit

Foto: TÜV Nord

Die TÜV-Betreiber erwägen einem Zeitungsbericht zufolge einen Millionenklage gegen den Bund, weil sie bisher eine Gebührenerhöhung für Fahrerlaubnisse, Abgassonderuntersuchungen (ASU) und medizinisch-psychologische Untersuchungen (MPU) nicht durchsetzen konnten.

21.02.2005

Eine mit dem Verkehrsministerium ausgehandelte Erhöhung um 6,5 Prozent werde vom Wirtschaftsministerium blockiert, heißt es in TÜV-Kreisen, wie der "Tagesspiegel" berichtet. Die Technischen Überprüfungsvereine hatten 2003 zunächst eine Erhöhung um neun Prozent beantragt. Bei den drei betroffenen Gebührenarten betrage der Jahresumsatz der TÜVs derzeit etwa 220 Millionen Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden