Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

TÜV-Süd-Bilanz

Wachstumskurs trotz Wirtschaftskrise

Tüv Süd Foto: Tüv Süd

Auf seiner Bilanzpressekonferenz gab der TÜV Süd am Dienstag (19.5.) bekannt, dass das Unternehmen trotz der Weltwirtschaftskrise im Jahr 2008 Umsatz und Rendite steigern konnte.

19.05.2009

Der international aufgestellte Dienstleistungskonzern steigerte seinen Umsatz im vergangenen Jahr auf 1,4 Milliarden Euro. Die Umsatzrendite lag bei 8,7 Prozent nach 8,0 Prozent im Vorjahr.

1.000 neue Mitarbeiter

Nach Angaben des Konzerns trugen alle Strategischen Geschäftsfelder zur positiven wirtschaftlichen Entwicklung bei. Das Strategische Geschäftsfeld Mobilität mit den Geschäftsbereichen Auto Service und Automotive erwirtschaftete demnach einen Umsatz von 478 Millionen Euro und lag damit 6,6 Prozent über dem Vorjahresergebnis.

Der international aufgestellte Konzern verzeichntete insbesondere in Amerika (plus 13,5 Prozent auf 86,5 Millionen Euro) und Asien ( plus 8,8 Prozent auf 139,8 Millionen Euro) große Zuwachsraten. In Europa lag das Umsatzwachstum bei 6,8 Prozent (1.136 Millionen Euro).

Der Vorstandsvorsitzende der TÜV Süd AG, Axel Stepken, zeigte sich auf der Bilanzpressekonferenz auch für die Zukunft zuversichtlich: "Wir führen ein stabiles Unternehmen", so Stepken. "Auch in diesem Jahr werden wir gezielte Investitionen vornehmen, um unsere starke Wettbewerbsposition in Deutschland zu festigen und unser internationales Geschäft auf Basis unserer Kernprodukte weiter auszubauen. Wir haben so gut wie keine Finanzschulden und können auch große Investitionen aus eigener Kraft tätigen."

2008 stellte der TÜV Süd weltweit 1.000 neue Mitarbeiter ein. Auch in diesem Jahr ist der Konzern auf der Suche nach gut ausgebildeten Experten für die zahlreichen Geschäftsfelder.

Fahrzeugüberwachung in der Türkei

Die Auswirkungen der weltweiten Wirtschaftskrise gehen nach Aussage von Stepken auch am TÜV nicht spurlos vorüber. So habe die Nachfrage nach den Automotive-Dienstleistungen stark nachgelassen. Die positiven Entwicklungen stimmen den Vorstandsvorsitzenden jedoch zuversichtich.

So habe der TÜV Süd im vergangenen Jahr mit dem Aufbau einer flächendeckenden Fahrzeugüberwachung nach deutschem Vorbild in der Türkei sein wichtigstes internationales Projekt realisiert.

Neues Abgaslabor in Heimsheim

Weitere Investitionen seien zum Beispiel in Deutschland in den Neubau eines Abgaslabors im baden-württembergischem Heimsheim getätigt worden. "Mit der modernen Prüfeinrichtung in Heimsheim können wir die Automobilindustrie auf ihrem Weg zu weniger Emissionen technisch kompetent begleiten", so Stepken. Für die Zukunft sei zudem ein weiterer Ausbau des bundesweiten Niederlassungsnetzwerks geplant.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden