Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

TÜV Süd mit neuem Oldtimerservice

Foto: TÜV Süd

Rund eine Milliarde Datensätze hält der TÜV Süd in seiner neuen Datenbank bereit. Die Daten geben Aufschluss über Motorkennzeichen, Fahrgestellnummern (FIN) und Hersteller-Codes.

30.04.2008 Kai Klauder Powered by

In der Datenblattstelle in Augsburg pflegt der TÜV Süd seine umfangreiche Datenbank, die Oldtimerliebhabern neue Möglichkeiten geben, Fahrzeuge eindeutig zu bestimmen, Nachbauten zu erkennen und Angebote zu überprüfen. Die Datensammlung basiert auf der Privat-Sammlung des TÜV-Ingenieurs Matthias Gerst und wird sukzessive erweitert. Schon jetzt sind "95 Prozent aller Automodelle" erfasst und identifiziert, schätzt Gerst.

Die Informationssammlung zu einem Fahrzeug kostet 88 Euro und kann bei der Datenblattstelle in Augsburg angefordert werden (Telefonnummer: 0821/5904161) oder direkt bei Matthias Gerst (07131/157677).

Das Datenblatt bietet:

  • Motorkennzeichnungen
  • Überprüfung der Fahrgestellnummer (FIN) auf Plausibilität
  • Hersteller-Codes, die in den neuen Papieren eingetragen werden müssen, werden mitgeliefert
  • Wenn möglich, werden Geräuschwerte/Limits für das jeweilige Baujahr und die Fahrzeugart angegeben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk