Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tuning von US-Autos

Mustang, Camaro und Corvette mit PS-Steigerung

Matechsports-Ford GT, Heckansicht Foto: Rossen Gargolov 49 Bilder

Ford GT, Dodge Viper SRT, Corvette Z06 oder Cadillac CTS-V brüsten sich mit fetter Leistung. Doch die Tuner gieren nach mehr. Wir haben uns umgesehen - und einige der neuesten Umbauten auf Basis amerikanischer Autos zusammengestellt.

20.11.2015 Andreas Haupt Powered by

659 PS, 881 Nm, 10,95 Sekunden für die Viertelmeile und alles zum Preis von knapp unter 100.000 Euro: Mit seiner Z06 auf C7-Basis gibt Chevrolet ein ziemlich knackiges Statement ab.

09/2015, Chevrolet Corvette Z06 Geiger CarsFoto: Geiger Cars
Geiger-Z06 mit 730 PS.

Geiger-Z06 mit 730 PS

Bekanntlich lechzen die Tuner aber immer nach mehr. Allen voran nach mehr Leistung. Geiger Cars ist einer von ihnen. Die Münchner drücken der Corvette Z06 ihren eigenen Stempel auf. Mit 730 PS, 944 Nm, Tieferlegung, Sportauspuff mit Klappensteuerung und Carbon, das man der Vette auf die Haut reibt.

Callaway legt noch einen oben drauf, indem man dem amerikanischen Sportwagen einen größeren Kompressor aufschnallt. Inhaliert die Corvette damit die verdichtete Luft, presst sie bis zu 768 PS aus ihren acht Brennkammern. Durch die 109-Mehr-PS soll die Callaway-Z06 in 2,8 Sekunden auf 60 Meilen pro Stunde (96,56 km/h) pfeffern. Die Viertelmeile fetzt der getunte Sportwagen angeblich in 10,5 Sekunden ab.

Classic Recreations 1969 Chevrolet Camaro Sema 2015Foto: Classic Recreations
1969er Camaro mit modernem LS7-Small-Block-V8 und 512 PS.

Alter Camaro in die Zeitmaschine

Kompressor-Kits sind ein probates Mittel, um mehr Power abzurufen. Das weiß auch Hennessey. Der Tuner vereint den V8 des Ford Mustang mit einem Kompressor und steigert so die Serienleistung von 421 PS auf 774 PS.

Ohnehin ist der Mustang ein regelmäßiger Gast in den Tuning-Praxen. Wie auch sein Dauerrivale Chevrolet Camaro. Dass selbst ältere Generationen mit mehr Leistung attraktiver werden, beweist Classic Recreations. Das Unternehmen aus Oklahoma setzt einen 1969er Camaro in die Zeitmaschine. Heraus rollt ein Muscle Car mit LS7-Small-Block-V8 und 512 PS unter der Haube.

Cadillac CTS-V mit über 1.000 PS

Einen frisierten Klassiker hat auch Matechsports aus Meuspath am Nürburgring zu bieten. Und zwar einen Ford GT (Baujahr 2004 - 2006) mit über 1.000 PS. Die Basis für das Update stammt von Heffner Performance. Der Tuner aus Florida operierte den Lysholm-Kompressor vom 5,4-Liter-V8 und verpflanzte stattdessen zwei Garrett-GT35R-Turbolader. Matechsports passte das Paket entsprechend an.

Über 1.000 PS leistet auch der Cadillac CTS-V. Die viertürige Limousine soll mit bis zu 386 km/h über die Straße pfeifen. Das Angebot ist begrenzt: Hennessey will nur 24 Stück bauen.

In unserer Fotoshow zeigen wir einige getunte amerikanische Fahrzeuge – darunter noch eine äußerst bissige Viper und eine mit Stoffmütze.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk