Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tuning World Bodensee 2009

Messe begeistert Besucher und Aussteller

Tuningworld Bodensee 2009 Foto: T.G. 206 Bilder

Mit einem Besucherrekord und positiven Aussichten für die Autozubehör-Branche endet die siebte Auflage der Tuning World Bodensee in Friedrichshafen. 107.500 Tuningfans aus ganz Europa besuchten die viertägige Messe um sich über neue Trends und Produkte zu informieren sowie das umfangreiche Rahmenprogramm zu verfolgen.

04.05.2009 Carsten Rose Powered by

„Die Tuning World Bodensee hat bei Besuchern und an positiver Stimmung noch einmal zugelegt. Das ist sensationell“, resümiert Messechef Klaus Wellmann. Selbst die starke Besucherzahl des Vorjahres mit 100.000 wurde 2009 getoppt. Positives Feedback gaben auch die Firmenvertreter, die im internationalen Dreiländereck gute Geschäfte machen konnten.

Bei dem Festival für Tuningfreunde waren allein 1.000 veredelte Fahrzeuge in den Messehallen ausgestellt, darunter 22 Weltpremieren. 154 Clubs präsentierten ihre liebevoll umgebauten Unikate und auch das Rahmenprogramm faszinierte das Publikum. Dazu gehörten die Wahl zur Miss Tuning , Award-Verleihungen, Lowrider- und Driftshows, Starbesuche von Eddie Paul oder Nives Celsius und drei Abendpartys.

Tuning World Bodensee 2009: Messe begeistert Besucher und Aussteller 3:07 Min.

Neues Messekonzept begeistert Aussteller

„Das Messekonzept der Tuning World Bodensee 2009 hat sich einmal mehr bestätigt“, bilanziert Harald Schmidtke, Geschäftsführer beim Verband Deutscher Automobil Tuner (VDAT). Nach seinen Angaben erzielte im Jahr 2008 die exportstarke deutsche Tuningindustrie, inklusive der Tuninglinien der Fahrzeughersteller, einen weltweiten Umsatz von 4,6 Milliarden Euro, in Deutschland lag dieser bei 1,9 Milliarden Euro.

Auch in diesem Jahr blicken die Messeaussteller aus der Automobilzubehör-Branche positiv in die Zukunft, wie beispielsweise Oliver Scherbaum, Sales Director von KW automotive, der nach dem Messeauftritt resümiert: „Das Ergebnis hier ist sehr positiv zu werten. Die Medien beschwören eine Krise herbei, doch die Endverbraucher scheinen diese überwunden zu haben. Der Trend geht wieder mehr zu den Qualitätsprodukten und Billiganbieter werden eher gemieden.“

Diesen Eindruck bestätigt der Experte vom VDAT. „Die Umsatzpotentiale im Fahrzeughandel sind noch nicht ausgeschöpft. Nur 38 Prozent der Betriebe arbeiten regelmäßig mit einem Anbieter von Tuningteilen zusammen. Professionell betreiben nur zehn Prozent der Händler dieses Geschäft“, betont Harald Schmidtke. Mit dem Geschäft der Fahrzeugveredelung lassen sich attraktive Renditen erzielen und die Werkstätten zusätzlich auslasten. Das hohe Qualitätsbewusstsein der Tuning-Interessierten kommt dabei der deutschen Tuningindustrie zugute.

Umfrage
Gehen Sie zur Tuning World Bodensee?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk