Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tuning World Bodensee 2014

Die Werke der Tuner und Hersteller

Manhart, MH2 Clubsport, BMW M235i, Tuning World Bodensee 2014 Foto: Andreas Haupt 57 Bilder

Egal ob Manhart, Wolf Racing oder SKN Tuning: Auf der Tuning World Bodensee 2014 versammeln sich zahlreiche professionelle Veredler. Aber auch die Hersteller lassen sich nicht lumpen.

02.05.2014 Andreas Haupt Powered by

Fangen wir klein an. Auf der Tuning World Bodensee 2014 stellt Abarth seinen neuesten 595 C Turismo aus. Auf schwarzem Grund hat sich der kleine Italiener mit dem 1,4 Liter Hubraum fassenden Reihenvierzylinder-Turbo positioniert. Das Triebwerk leistet 160 PS und beschleunigt den Abarth 595 C Turismo in 7,4 Sekunden auf Tempo 100 und maximal auf 205 km/h. Flankiert wird der Kleinwagen von einer kleinen Rennflunder – dem Abarth 500 Rallye R3T, der 180 PS leistet. Zusammengerechnet bringen es die beiden Modelle auf 340 Pferdchen.

Weber F1 mit 954 PS auf der Tuning World Bodensee 2014

Eine Zahl, über die ein Schweizer Supersportwagen auf der Tuning World Bodensee 2014 nur schmunzeln kann. Die Rede ist vom Weber F1 (Faster One). Der Sportwagen, in den die Schweizer Sportwagenmanufaktur Weber Sportcars über sechs Jahre Entwicklungsarbeit gesteckt hat, mobilisiert beinahe die dreifache Leistung der beiden Abarths. 954 PS lassen den Allradler in nur 2,5 Sekunden auf Landstraßentempo sprinten. Sein Preis: 1,35 Millionen Euro.

Eine Schönheit stellt der Supersportwagen allerdings nicht dar. Sein Design wurde einzig auf absolute aerodynamische Effizienz ausgelegt. Eine langgezogene Motorhaube, zwei gigantische Öffnungen an der Front, ein Lufteinlass auf dem Dach plus zwei weitere vor den hinteren Kotflügeln, ein geschwungener Heckflügel sowie ein mächtiger Diffusor charakterisieren den Sportler.

Manhart MH2 Clubsport zeigt sich in Friedrichshafen

Nicht ganz so leistungsstark, dafür als optisches Schmankerl, präsentiert sich die neueste Schöpfung von Tuner Manhart. Sein Name: MH2 Clubsport - eine aufgemotzte Version des BMW M235i. Bereits in Serie leistet der bayerische Sportler 326 PS. Manhart holt aus dem 3-Liter-Reihensechser mittels Zusatzsteuergerät nochmals 104 PS mehr heraus. Die Kurbelwelle beackert der Manhart MH2 Clubsport mit 592 Nm, seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 300 km/h.

Die Radhäuser des veredelten BMW M235i schmücken 19 Zöller, außerdem zieren den Sportler ein Frontsplitter und Heckdiffusor. Im Innenraum darf sich der Fahrer über Recaro-Schalensitze freuen.

Direkt neben dem Manhart MH2 steht am Stand des Verbandes der Automobil Tuner (VDAT) ein Ford Fiesta ST, der sich einer Leistungskur von Wolf Racing unterzogen hat. Der Tuning-Spezialist aus dem schwäbischen Neuenstein kitzelt aus dem Ford-Triebwerk 260 statt 182 PS. Verbaut wurde eine Auspuffanlage ab Turbo mit HJS 200 Zellen Sportkat. Erhältlich ist der Ford Fiesta ST von Wolf Racing zum Preis von 25.900 Euro.

4,6 Milliarden Umsatz erwartet

Was die Verkaufsperspektiven und -Chancen der Veredler angeht, so wagte der VDAT im Vorfeld der Tuning World Bodensee eine Prognose für das Jahr 2014. Für die gesamte deutsche herstellerunabhängige Branche inklusive der herstellereigenen Programme wird eine Konjunktur auf Vorjahresniveau mit einem weltweiten Gesamtumsatz von rund 4,6 Milliarden Euro erwartet. Dabei sollen die Wachstumsmärkte insbesondere in Asien, Amerika und den Vereinigten Arabischen Emiraten liegen.

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen die Werke der Tuner und Hersteller auf der Tuning World Bodensee 2014. Unter anderem mit dabei: Brabus, Rieger Tuning, SKN Tuning, Lorinser und Skoda.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige